Gold-Sponsoren:
Sponsoren:
Fabian  Pöschl
Fabian PöschlTEAM
  • 2.Mai 2012 - 15:14
  • Updated 2.Mai 2012 - 15:15
Weltweites telefonieren zu Festnetztarifen

Softphone von e-fon

Screenshot e-fon Communicator Bild: www.e-fon.chScreenshot e-fon Communicator Bild: www.e-fon.ch

Der e-fon Communicator ist ab sofort kostenlos erhältlich. Mit speziellen Funktionen ist das Desktop-Softphone auf Businesskommunikation ausgerichtet.

Die Zürcher e-fon AG hat den e-fon Communicator präsentiert. Das Desktop-Softphone ist ab sofort als kostenloser Download erhältlich. Der auf Businesskommunikation zugeschnittene e-fon Communicator ist in die virtuelle Telefonanlage VPBX von e-fon integriert.

Speziell am e-fon Communicator ist die Benutzeroberfläche, teilt das Unternehmen mit. Das Softphone wird nicht mit einer Telefontastatur, sondern über die Kontaktliste gesteuert. Die Kontaktliste kann entweder manuell eingetragen, oder von Microsoft Outlook integriert werden. Weitere Möglichkeiten sind beispielsweise die Rufweiterleitung per Drag & Drop oder verschiedene "Besetzt"-Zeichen, die signalisieren, welche Kollegen gerade besetzt und welche verfügbar sind. Ein Pop-up auf dem Bildschirm informiert sofort über eingehende Gespräche.

Mit dem Softtelefon können e-fon-Kunden auf jedem PC oder Laptop überall zu Schweizer Festnetztarifen telefonieren. Auch im Ausland entstehen laut der Mitteilung keine Roaming-Gebühren.

Die Zürcher e-fon AG hat den e-fon Communicator präsentiert. Das Desktop-Softphone ist ab sofort als kostenloser Download erhältlich. Der auf Businesskommunikation zugeschnittene e-fon Communicator ist in die virtuelle Telefonanlage VPBX von e-fon integriert.

Speziell am e-fon Communicator ist die Benutzeroberfläche, teilt das Unternehmen mit. Das Softphone wird nicht mit einer Telefontastatur, sondern über die Kontaktliste gesteuert. Die Kontaktliste kann entweder manuell eingetragen, oder von Microsoft Outlook integriert werden. Weitere Möglichkeiten sind beispielsweise die Rufweiterleitung per Drag & Drop oder verschiedene "Besetzt"-Zeichen, die signalisieren, welche Kollegen gerade besetzt und welche verfügbar sind. Ein Pop-up auf dem Bildschirm informiert sofort über eingehende Gespräche.

Mit dem Softtelefon können e-fon-Kunden auf jedem PC oder Laptop überall zu Schweizer Festnetztarifen telefonieren. Auch im Ausland entstehen laut der Mitteilung keine Roaming-Gebühren.

Kommentar verfassen

 
    © Netzmedien AG 2014
    Alle Rechte vorbehalten. Eine Weiterverarbeitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung zu gewerblichen oder anderen Zwecken ohne vorherige ausdrückliche Erlaubnis von Netzwoche ist nicht gestattet.

    Diesen Artikel finden Sie auf IT-Markt unter:
    http://www.it-markt.ch/News/2012/05/02/Softphone-fuer-Businesskommunikation.aspx