Live-Test

Professionelles Bühnenequipment aus den USA

Uhr | Aktualisiert

Der amerikanische Hersteller Alto Professional hat mit der Black Series eine breite Palette leistungsstarker Bühnenlautsprecher im Sortiment. CEtoday hat zwei Modelle getestet.

Die Black Series von Alto Professional besteht aus drei verschiedenen Modellen aktiver 2-Wege-Lautsprechern sowie zwei Subwoofer-Modellen. Die Aktivboxen bietet Alto wahlweise mit einem 10-Zoll-, einem 12-Zoll- oder einem 15-Zoll-Low-Frequency-Treiber sowie je einem 1,75-Zoll-Hochfrequenztreiber.

Alle drei Modelle - das sind Black 10, Black 12 und Black 15 - verfügen gemäss Alto Professional über einen Class-D-Verstärker und leisten 1200 Watt RMS. Die Peak-Leistung gibt Alto mit 2400 Watt an. Die Subwoofer sind mit einem 15- oder 18-Zoll-Langhubtieftöner ausgestattet.

Vier Boxen für 420 Zuschauer

So viel Leistung hat Gewicht: Das Modell Black 15 kommt auf knapp 30 Kilogramm bei 43 x 44 x 68 Zentimetern Gehäusegrösse. Dieses besteht gemäss Alto aus verstärktem Holz inklusive kratzfester Beschichtung. Auf der Vorderseite schützt ein Stahlgitter die Lautsprecher vor Ausseneinwirkungen. Das Modell Black 12 wiegt rund 23 Kilogramm. Der 18-Zoll-Subwoofer kommt auf 43,3 Kilogramm.

Im Test kamen zwei Lautsprecher des Modells Black 15 sowie zwei des Modells Black 12 zum Einsatz. Die Black 15 beschallten ein Publikum von rund 420 Personen. Die Black 12 dienten als Bühnenmonitore. Über die Anlage liefen Gesang, Gitarre, Bass, Keyboard sowie das Kickdrum eines Schlagzeugs.

Einfacher Aufbau und Verkabelung

Klanglich überzeugten die Lautsprecher die gesamte Band auf Anhieb. Sowohl der Sound auf der Bühne über die 12-Zoll-Monitore als auch der Sound für das Publikum waren ausgewogen und druckvoll.

Aufbau und Verkabelung der Lautsprecher war denkbar einfach. Die Kombibuchsen auf der Rückseite der Lautsprecher erlauben den Anschluss via XLR- oder Klinkestecker.

Für Clubs und DJs geeignet

Die Bedienung des integrierten Equalizers gestaltete sich ebenfalls als sehr simpel. Mit einem einzelnen Taster lassen sich vier verschiedene Modi durchschalten, die mit Symbolen ihre Funktion erklären. Wem das nicht genügt, der kann sich via iOS-App und Bluetooth mit den Boxen verbinden. Die App bietet dann zusätzliche Einstelloptionen.

Laut Hersteller eignet sich die Black Series nicht nur für Live-Musik. DJs und Clubs seien mit den verschiedenen Modellen ebenfalls gut beraten.

In der Schweiz läuft der Vertrieb über Distributor Soundtrade.

Webcode
3366

Kommentare

« Mehr