Ross Levinsohn übernimmt

Yahoo-Chef Scott Thompson muss gehen

Uhr | Aktualisiert

Yahoo-CEO Scott Thompson ist nach der Enthüllung über einen falschen Titel in Computerwissenschaften entlassen worden.

Scott Thompson muss ohne Abfindung gehen.
Scott Thompson muss ohne Abfindung gehen.

Yahoo hat Scott Thompson entlassen, wie das Unternehmen mitteilt. CEO Thompson werde das Unternehmen mit sofortiger Wirkung verlassen. Er hatte sich mit einem falschen Bachelor-Titel geschmückt, was von Yahoo-Grossaktionär Daniel Loeb aufgedeckt wurde.

Ross Levinsohn übernimmt nun den Chefposten, allerdings nur als Zwischenlösung. Zudem gibt es im Verwaltungsrat mehrere Abgänge, unter anderem übergibt der Vorsitzende Roy Bostock sein Amt an Fred Amoroso. Grossaktionär Loeb, der mit Third Point 5,8 Prozent an Yahoo hält, zieht ebenfalls in das Gremium ein. Bereits in der vergangenen Woche schied Patti Hart aus dem Verwaltungsrat aus - sie verschaffte Thompson seinen Job.

Webcode
mQTphChS

Kommentare

« Mehr