Marcel Borgo geht

Neuer Country Manager für Hewlett Packard Enterprise

Uhr | Aktualisiert

Marcel Borgo verlässt Hewlett Packard Enterprise nach fünf Jahren als Country Manager und insgesamt 28 Jahren bei HP. Sein Nachfolger wird der kaum bekannte Carlo Giorgi.

Marcel Borgo verlässt Hewlett-Packard nach 28 Jahren. (Source: zVg)
Marcel Borgo verlässt Hewlett-Packard nach 28 Jahren. (Source: zVg)

Nach einer fast 30-jährigen "langen, erfolgreichen" Karriere bei Hewlett Packard verlässt Marcel Borgo das Unternehmen. In einem internen Schreiben, das der Redaktion vorliegt, informierten Hans Daniels, Managing Director General Western Europe und Heiko Meyer, Global Sales DACH & Russia vergangenen Freitag die Mitarbeitenden über den Wechsel an der Spitze von Hewlett-Packard Enterprise in der Schweiz. Borgo geht knapp fünf Jahre vor dem Erreichen des Pensionsalters. Er werde dem Unternehmen noch bis Ende Jahr zur Verfügung stehen.

Erfolgreicher Aufbau nach Split

Nach der Aufspaltung von HP und HPE habe Borgo "instrumental" zum Aufbau der neuen HPE-Organisation in der Schweiz beigetragen und einen wohlverdienten Ruf als Vorreiter bei der Entwicklung innovativer Lösungen im HPE-Portfolio aufgebaut, heisst es in dem Schreiben. Zudem seien unter seiner Führung viele erfolgreiche Deals mit Referenzkunden zustande gekommen, etwa mit Hilti, Nestlé, Bit Cumulus, Bsource, Baloise, Scout24, HIAG und Swisscom. Borgo habe so dazu beigetragen, dass HPE sich besser als der Markt entwickelt habe.

Kaum bekannter Nachfolger

Nachfolger von Marcel Borgo soll ab 1. November der kaum bekannte Carlo Giorgi werden. Er sei seit 2000 im Unternehmen und habe verschiedene Managementpositionen innerhalb der Personal Systems Group und der Enterprise Group inne gehabt. In seiner letzten Funktion vor der Ernennung zum Country Manager war er in der Funktion eines Vice President Channel, Service Providers and SMB in EMEA tätig.

Webcode
DPF8_59585

Kommentare

« Mehr