Tai-Chi für die innere Ruhe

SAP Schweiz hat einen neuen COO

Uhr | Aktualisiert

Michael Locher-Tjoa ist neuer COO von SAP Schweiz. Er zieht in die Schweiz und tritt die Nachfolge von José Velázquez an.

Michael Locher-Tjoa (Source: SAP Schweiz)
Michael Locher-Tjoa (Source: SAP Schweiz)

SAP Schweiz hat Michael Locher-Tjoa zum Chief Operating Officer berufen. Er ist neu auch in der Geschäftsleitung von SAP Schweiz. Locher-Tjoa folgt auf José Velázquez, der eine neue berufliche Herausforderung sucht, wie SAP in einer Mitteilung schreibt. Der Spanier gibt die Aufgabe nach rund 15 Monaten im Amt wieder ab.

Nach seiner Ausbildung zum Facharbeiter bei Mercedes-Benz studierte Locher-Tjoa in Frankfurt am Main Verfahrenstechnik, anschliessend in Pforzheim Betriebswirtschaft. Er absolvierte Praktika bei Hewlett-Packard in Deutschland und begann 1997 als Vertriebsbeauftragter Automotive bei IBM Deutschland.

Dort stieg er zum Teamleiter auf und bekleidete ab 2000 verschiedene Führungspositionen. Zuerst im Vertrieb in Deutschland, später auch für die DACH-Region. 2006 wechselte er in die Software Group von IBM Deutschland. Das Unternehmen beförderte ihn 2010 zum Direktor Vertrieb für den Geschäftskundenbereich in Deutschland.

Seit 2013 war Locher-Tjoa für SAP Deutschland tätig, zuerst als Head of Automotive Sales für die Autozulieferindustrie, seit 2016 als Head of Services Sales PC&S (Process, Consumer Goods and Services Industries). Nun ist er COO von SAP Schweiz.

Locher-Tjoa ist verheiratet und hat drei Kinder. Laut SAP joggt er gerne, spielt Fussball und fährt Ski. "Daneben vertieft er sich gerne in literarische Werke und verschafft sich mit Tai-Chi oder Qigong die nötige innere Ruhe", schreibt der Konzern. Mit dem Aufstieg in die Geschäftsleitung von SAP Schweiz übersiedelt Locher-Tjoa mit seiner Familie von Deutschland in die Schweiz.

Webcode
DPF8_60243

Kommentare

« Mehr