Matebook

Huawei stellt Surface-Konkurrenten vor

Uhr | Aktualisiert

Huawei hat ein neues Tablet präsentiert. Es ist mit diversem Zubehör erweiterbar.

Matebook von Huawei (Quelle: Microsoft, blogs.windows.com/windowsexperience/2016/02/21/huawei-announces-the-huawei-matebook-a-2-in-1-laptop-with-windows-10)
Matebook von Huawei (Quelle: Microsoft, blogs.windows.com/windowsexperience/2016/02/21/huawei-announces-the-huawei-matebook-a-2-in-1-laptop-with-windows-10)

Huawei hat am Mobile World Congress das Matebook vorgestellt. Das Unternehmen liefert das 640 Gramm leichte Tablet mit Intels M-Prozessoren aus. Das Gerät hat einen 12-Zoll-IPS-Touchscreen mit einer Auflösung von 2160x1440 Pixeln, einen USB-Typ-C-Anschluss und eine Kopfhörerbuchse.

Das Matebook gibt es in mehreren Ausführungen, mit 4 oder 8 Gigabyte Arbeitsspeicher und 128, 256 oder 512 Gigabyte Speicher. Der Akku hält laut Huawei bis zu 10 Stunden. Das Tablet hat einen Fingerabdrucksensor. Mit Erweiterungen wird das Matebook zum Surface-Konkurrenten: Es gibt eine Tastaturhülle, einen Stylus mit eingebautem Laserpointer und eine Dockingstation. Letztere ergänzt das Tablet um zwei USB-Ports sowie einen HDMI-, einen VGA- und einen Ethernet-Anschluss.

Huawei schreibt, dass das Tablet "in den nächsten Monaten" in den Handel komme. Die günstigste Ausführung soll 799 Euro kosten, die teuerste 1799 Euro. Den Preis für die Tastaturhülle gibt Huawei mit 150 Euro an, den des Stylus mit 70 Euro und den der Dockingstation mit 100 Euro.

Webcode
6718

Kommentare

« Mehr