Cloudbasierte Lösungen

IBM und Cisco stecken die Köpfe zusammen

Uhr | Aktualisiert

IBM und Cisco haben eine Partnerschaft geschlossen. Sie wollen gemeinsam Business-Anwendungen auf den Markt bringen.

Zwei Riesen in der Branche stecken die Köpfe zusammen. (Quelle: Pixabay/TiBine/CC0 Public Domain)
Zwei Riesen in der Branche stecken die Köpfe zusammen. (Quelle: Pixabay/TiBine/CC0 Public Domain)

IBM und Cisco haben eine Partnerschaft verkündet. Die Unternehmen wollen eine Reihe cloudbasierter Business-Anwendungen entwickeln, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Dabei sollen Ciscos Workspace-Plattformen in IBMs Cloud-Collaboration-Lösungen integriert und mit Watson aufgemotzt werden.

Wie es in der Mitteilung heisst, werden die neuen Lösungen strukturierte und unstrukturierte Daten berücksichtigen. Egal ob on-premise oder aus der Cloud. Zudem sollen sie lernen, was in welchem Kontext von Bedeutung ist und so die für den Nutzer richtigen Massnahmen treffen.

Die gemeinsamen Lösungen werden gemäss Mitteilung auf IBM Watson und Connections-APIs sowie auf Cisco Spark und Webex-APIs aufbauen.

Webcode
8936

Kommentare

« Mehr