Umsetzung des EPD

Ofac eröffnet Plattform für E-Patientendossier

Uhr | Aktualisiert

Die Berufsgenossenschaft der Schweizer Apotheker Ofac hat eine Plattform eröffnet. User sollen damit auf ihr elektronisches Patientendossier zugreifen sowie von weiteren Funktionen profitieren können.

Die Berufsgenossenschaft der Schweizer Apotheker Ofac hat ein Portal eröffnet, über das Patienten auf ihr elektronisches Patientendossier (EPD) zugreifen können. Ofac kündigte das Portal an ihrem Event Forumofac in Lugano zusammen mit der Bildung einer Stammgemeinschaft der Schweizer Apotheken für das elektronische Patientendossier an. Dieser Stammgemeinschaft können sich Mitglieder der Ofac, Pflegedienstleister, Institutionen oder öffentliche Einrichtungen anschliessen.

Über die gesicherte Plattform von Ofac können Patienten die Zugriffsrechte verwalten und ihr Dossier mit verbundenen Instrumenten, wie etwa Blutdruck-Messgerät und Thermometer, ergänzen. Auf diese Weise will Ofac die für die Umsetzung des EPD nötigen Strukturen schaffen. Das Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier will, dass Patienten ihre medizinischen Daten über ein elektronisches Dossier den Leistungserbringern zugänglich machen können.

Webcode
bW9M6Zcd

Kommentare

« Mehr