IDC-Prognose für 2017

Ausgaben für die Public Cloud steigen um ein Viertel

Uhr | Aktualisiert

In diesem Jahr soll der Markt für die Public Cloud auf 122,5 Milliarden US-Dollar wachsen. Dies entspricht einer Zunahme von rund 25 Prozent. Die Ausgaben dürften auch in den nächsten Jahren im gleichen Rahmen steigen.

(Quelle: Fotolia)
(Quelle: Fotolia)

Gemäss den Marktforschern von IDC klettern die Ausgaben am Public-Cloud-Markt dieses Jahr auf 122,5 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich zum Vorjahr sei dies ein Zuwachs von 24,4 Prozent.

Die durchschnittliche jährliche Zunahme der Ausgaben soll zwischen 2015 bis 2020 rund 21,5 Prozent betragen. Auch in den darauffolgenden Jahren sollen sich die Ausgaben für die Public Cloud weiter erhöhen. Gemäss IDC steigen die Ausgaben für die Public Cloud sieben Mal schneller als die IT-Ausgaben insgesamt. 2020 erwartet IDC ein Volumen von mehr als 200 Milliarden Dollar.

Software aus der Cloud derzeit besonders gefragt

Fast zwei Drittel der Ausgaben entfallen laut IDC auf den Bereich Software-as-a-Service (SaaS). Die Bereiche Infrastructure-as-a-Service (IaaS) und Platform-as-a-Service (PaaS) wachsen jedoch schneller.

Der Zugewinn liege bei etwas über 30 Prozent. Daher werde der Anteil von SaaS bis 2020 auf rund 60 Prozent sinken.

Die Industrien mit den grössten Ausgaben für die Public Cloud im Jahr 2017. (Quelle: Prognose von IDC)

Webcode
DPF8_27551

Kommentare

« Mehr