Drei Smartphones und Xperia Touch

Sony präsentiert Smartphone mit 4k-HDR-Display

Uhr | Aktualisiert

Sony hat vier neue Produkte vorgestellt. Dazu gehört ein Projektor der jede Flächen in eine Touchoberfläache verwandeln soll.

Sony hat am Mobile World Congress (MWC) drei neue Smartphones vorgestellt. Das Luxus-Modell, das Xperia XZ Premium, verfügt über ein 4k-HDR-Dispay. Es misst 5,5 Zoll (13,9 Zentimeter) und eine 19-Megapixel-Kamera. Laut Sony zeichnet sie ein schneller Bildsensor aus. Die Kamera, welche das Unternehmen "Motion-Eye" nennt, soll Verzerrungen von bewegten Objekten vermindern. Das erlaube auch einen Zeitlupenmodus mit 960 Bildern pro Sekunde. Die Front-Kamera hat eine Auflösung von 13-Megapixel. Das Gerät ist Wasserdicht und hat einen internen Speicher von 64 Gigabyte. Den Speicher können Nutzer mit einer mircoSD erweitern.

Das Smartphone erscheint im Juni in den Farben Chrom und Schwarz, wie Sony mitteilt. Der UVP sei 799 und das Gerät erscheine exklusiv bei Swisscom.

Mittelklasse: Xperia XA1 und Xperia XA1 Ultra

Das Xperia XA1 ist eines von zwei neuen Xperia Smartphones im mittleren Preissegment, wie Sony mitteilt. Das Display misst 5 Zoll (12,7 Zentimeter) und hat eine HD-Auflösung. Die Hauptkamera verfügt über 23 Megapixel und die auf der Bildschirmseite 8 Megapixel. Der interne Speicher fasst 32 Gigabyte. Es soll Mitte April verfügbar sein und erscheint in den Farben Schwarz, Weiss, Gold und Rosé-Gold. Der UVP ist 329 Franken.

Das XA1 Ulta ist grösser als das XA1, nämlich 6 Zoll (15,2 Zentimeter). Das Display löst in Full-HD auf. Das Gerät hat eine 23-Megapixel-Hauptkamera und eine 16-Megapixel-Frontkamera. Auch das XA1 Ultra hat einen internen Speicher von 32 Gigabyte. Es erscheint laut Sony Mitte Mai und ist in vier Farben erhältlich, Schwarz, Weiss, Gold und rose-Gold. Der UVP ist 399 Franken.

Fusion von Projektor und Tablet

Sony hat an der Messe zudem einen Hybrid präsentiert, das Xperia Touch. Das Gerät ist ein Projektor mit einem Clou: Das projizierte Bild kann mit Berührungen bedient werden. Laut Sony geschieht das mit Infrarot-Sendern und einer eingebauten Kamera. Das macht das Gerät zu einer Mischung aus Tablet und Projektor.

Das Bild hat eine Standardgrösse von 23 Zoll und eine HD-Auflösung. Auf dem Projektor läuft Android. Es stehen also die selben Funktionen zu Verfügung wie bei einem Tablet. Das Gerät ist auch mit Remote Play der Playstation 4 kompatibel.

Das Gerät soll Mitte Jahr erscheinen für einen empfohlenen Preis von 1600 Franken.

Webcode
DPF8_28376

Kommentare

« Mehr