Spezialisierung auf IT-Sicherheit

Ex-Infotrust-Mitarbeiter gründen IT-Security-Start-up

Uhr | Aktualisiert

Acht ehemalige Mitarbeiter von Infotrust haben ein neues Unternehmen gegründet. Sie verfügen alle über langjährige Erfahrung in der IT-Sicherheitsbranche.

Quelle: Fotolia
Quelle: Fotolia

Seit dem 23.12.2016 steht sie im Handelsregister: Die Ensec AG mit Sitz am linken Zürichseeufer in Au Wädenswil. Gründer des Unternehmens sind acht ehemalige Mitarbeiter von Infotrust. NTT Com Security übernahm Infotrust im November 2014. Das Unternehmen aus Ismaning bei München ist Teil der NTT Communications Group, die der japanischen Nippon Telegraph and Telephone Corporation gehört.

Implementierung, Betrieb und Services

Der offizielle Start von Ensec ist der 1. März 2017. Das Start-up will Firmen beim Thema IT-Sicherheit beraten und unterstützen. Laut Handelsregister implementiert das Jungunternehmen auch Informatiksysteme und bietet dafür Betrieb, Support und Services an. Ensec wolle Kunden langfristig begleiten und je nach Bedürfnis bis zu 7x24x4h On-Site-Support leisten, heisst es in einer Mitteilung.

Das Start-up verfügt laut eigenen Angaben über etliche herstellerspezifische Zertifizierungen. Etwa die höchstmögliche Check-Point-Zertifizierung (CCMA), die höchstmögliche Fortinet-Zertifizerung (NSE 8) und F5-CST-Zertifizierungen. Partner des Start-ups sind Check Point, Ergon, F5, Fortinet, Mcafee und Proofpoint. Weitere Hersteller und Lösungen sollen in Kürze dazu stossen.

Erfahrene Gründer

Das Gründerteam besteht aus Mike Schuler (CEO), Rolf Scheurer (CTO), Daniel Schlumpf (COO), Maria Zidkova (Senior Account Managerin), Simon Schneiter (Senior GRC Consultant), Mirco Brazzalotto (Senior IT Security Consultant), Peter Baumann (Senior IT Security Consultant) und Pascal Aebi (Senior IT Security Consultant). Jedes Teammitglied verfüge über einen Erfahrungsschatz in der IT und im Besonderen in der IT-Security von 10 oder mehr Jahren, sagen die Gründer.

Schuler war in der Geschäftsleitung von Infotrust/NTT Security (Switzerland). Zidkova hat laut Mitteilung "ein hervorragendes Netzwerk" und "herausragende Kenntnisse" der Herausforderungen und Lösungen rund um IT-Sicherheit. Sie war gut 10 Jahre als Senior Account Managerin im Schweizer Markt tätig.

Governance, Risk und Compliance

Schneiter bringe einen "gewaltigen Erfahrungsschatz im Bereich GRC" (Governance, Risk und Compliance) mit, heisst es in der Mitteilung. Er habe die Aufgabe, dieses in den nächsten Jahren wichtiger werdende Thema auf- und auszubauen.

Ensecs GRC-Angebot umfasst Beratung zu Information Security Management (ISO 2700x, BSI-Grundschutz, PCI DSS), IT Governance (COBIT), Risikomanagement (ISO 27005, ISO 31000) oder Business Continuity Management (ISO 22301).

Webcode
DPF8_28663

Kommentare

« Mehr