Best of Swiss Web 2017

Die grosse Nacht der Schweizer Webbranche

Uhr | Aktualisiert

Am 6. April ist die Best of Swiss Web Award Night über die Bühne gegangen. Ticketfrog.ch überraschte alle und gewann den Master-Titel. Die Doodle-Gründer erhielten den Ehrenpreis.

Die Schweizer Webbranche hat sich gestern Abend im Kongresshaus Zürich gefeiert. Bereits zum 17. Mal wurden die besten Webprojekte des Jahres ausgezeichnet. Der Saal war bis auf den letzten Platz ausverkauft, wie die Veranstalter mitteilen. Es war die vorerst letzte Award Night im Kongresshaus. Aufgrund von Renovierungsarbeiten ist die Location bald geschlossen. Der nächste Award wird in der neuen Samsung Hall stattfinden.

Ticketfrog überrascht alle

Der Held des Abends war Ticketfrog. Das Unternehmen holte sich die Auszeichnung Master of Swiss Web. Der Anbieter für gebührenfreie Online-Tickets überzeugte die Best-of-Swiss-Web-Jury, die Leser des Netztickers und die Gäste im Saal an der Award Night. Das Unternehmen verwies damit die Grossunternehmen Sunrise und Coop auf die Plätze. Gemeinsam mit Ticketfrog freute sich die Agentur Mysign über den Erfolg.

Das Team von Ticketfrog. (Quelle: Best of Swiss Web)

Ticketfrog gewann auch Gold in der Kategorie Innovation.

Weitere Gold-Gewinner sind:

  • bike to work – Relaunch, Kategorie Public Affairs

  • ExLibris.ch – Relaunch und Digitalisierung Club, Kategorie Business

  • Freitag – Neo, Kategorie Creation

  • Graubünden – Dorftelefon, Kategorie Digital Branding Campaigns IAB

  • Helsana: Multistep-Kampagne "Gesunder Mix", Kategorie Digital Performance Campaigns IAB

  • Mammut – neuer weltweiter Webauftritt und B2C-Onlineshop, Kategorie Usability

  • Mobile MySwitzerland.com – Relaunch, Kategorie Mobile Web

  • Pokémon Go – the Revenge, Kategorie Video

  • Raiffeisen – Relaunch, Kategorie Online Marketing

  • Sunrise. Mobile First – Relaunch, Kategorie Technology

Digitale Vorreiter und Ehrenpreisträger

Zudem wurden zum dritten Mal zwei Unternehmen mit dem Swiss Digital Transformation Award ausgezeichnet. In der Kategorie "Grossunternehmen" erhielt Sunrise Communications die Auszeichnung und in der Kategorie "Kleine und mittlere Organisationen" gewann Swisstopo, das Bundesamt für Landestopografie.

Den Ehrenpreis bekamen die Doodle-Gründer Paul Sevinç und Myke Näf. Markus Oswald, Geschäftsführer Innovationsstiftung der Schwyzer Kantonalbank, hob in seiner Laudatio die Leistungen der beiden für die Schweizer Webbranche hervor. Gleichzeitig bezeichnete er die Auszeichnung nicht als eine Ehrung fürs Lebenswerk, sondern als einen "Zukunftspreis", der zu noch mehr anspornen soll.

Die Ehrenpreisträger Myke Näf (l.) und Paul Sevinç, Gründer von Doodle. (Quelle: Best of Swiss Web)

Einige Stimmen der Sieger der Award Night in einem kurzen Video:

Den ganzen Event zum Nachlesen mit allen Höhepunkten und Juryurteilen im Live-Ticker des Abends.

Alle Sieger und Teilnehmer auf einem Blick.

Webcode
DPF8_35574

Kommentare

« Mehr