SPONSORED-BEITRAG Endpoint Security

Security-as-a-Service für den Healthcare-Bereich – flexibel aus der Cloud

Uhr | Aktualisiert
von Cornelia Lehle, Sales Director Schweiz beim Sicherheitsunternehmen G DATA

In der Medizin steht der Mensch im Mittelpunkt. Daher sind die Sicherheitsanforderungen hier besonders hoch. Oberste Priorität haben die Aufrechterhaltung des Betriebs sowie der Schutz der sensiblen Patientendaten.

Cornelia Lehle, Sales Director Schweiz beim Sicherheitsunternehmen G DATA (Quelle: G Data)
Cornelia Lehle, Sales Director Schweiz beim Sicherheitsunternehmen G DATA (Quelle: G Data)

Wenn personenbezogene Informationen durch einen Cyberangriff auf ein Krankenhaus nach aussen gelangen oder Computer den Dienst versagen, bedeutet das ausser finanziellem Schaden auch eine Gefahr für die Gesundheit der Patienten.

Im Jahr 2016 zählten die Experten von G DATA über 6,8 Millionen neue Schadprogramm-Typen allein für Windows-PCs. Um diesen Gefahren zu begegnen, bietet das Bochumer Unternehmen G DATA proaktive und ganzheitliche Sicherheitslösungen an, die IT-Netzwerke zuverlässig schützen. Je nach Bedarf lässt sich dieser Schutz um Funktionen erweitern. Die Lösungen bieten von Haus aus Funktionen wie zum Beispiel eine Firewall, Antispam oder Policy Management. Op­tionale Module für Patch Management, Network Monitoring und Mail- sowie Web-Gateways runden den individuellen Schutz ab.

Auch beim Service geht G DATA auf die individuellen Bedürfnisse seiner Kunden ein: Während der deutschsprachige hauseigene Support rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr erreichbar ist, bietet G DATA mit «Premium Service & Support» zusätzlich verschiedene Service Level Agreements an, damit im Ernstfall sofort ein Experte zur Stelle ist.

Massgeschneiderte Lösung vom IT-Partner

Sobald die Zahl der stationären und mobilen Geräte steigt, wird der Aufwand für Administration und Infrastruktur einer Sicherheitslösung schnell komplex. Um das Netzwerk zentral zu verwalten und alle Endpoints mit Updates und aktuellen Signaturen versorgen zu können, wird eine Managementlösung benötigt.

Dafür muss ein dedizierter Server angeschafft und betrieben werden. Das IT-Personal muss zusätzlich zum Tagesgeschäft die Administration übernehmen und im Notfall rechtzeitig reagieren. Schwer kalkulierbare Kosten und Risiken sind die Folge.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass immer mehr Krankenhäuser, Arztpraxen und Apotheken ihre IT-Sicherheit auslagern und in die Hände eines kompetenten Partners legen, der die Einrichtung der Sicherheitslösung übernimmt und die Sicherheit des Netzwerks laufend überwacht.

Damit das Netzwerk jederzeit geschützt ist, wird die auf den Endpoints installierte Sicherheitslösung vom Management-Server regelmässig mit Produkt- und Signatur-Updates versorgt. Bei einer Managed Security Solution kümmert sich der Partner nicht nur um die Installation der Software auf den Endpoints, sondern bindet diese auch an den Management-Server an.

Der Partner stimmt die Konfiguration des Servers auf die individuellen Richtlinien ab. Den Server selbst betreibt er in seinem Rechenzentrum oder On Premise beim Kunden. Über sein Verwaltungs-Tool hat er den Sicherheitsstatus des Netzwerks jederzeit im Blick und kann im Ernstfall umgehend per Fernwartung reagieren.

Der erfahrene Dienstleister weiss genau, welche Lösung für die vorhandene Infrastruktur am besten geeignet ist. Der Kunde kann sich auf seine Patienten konzentrieren, während er von einer perfekt abgesicherten IT und kalkulierbaren Kosten profitiert. Für den Partner von G DATA wiederum ist dies ein lukratives Geschäft, das hohe Margen, eine enge Kundenbindung und einen verlässlichen Cashflow garantiert.

Zukunft der IT-Sicherheit: Managed Endpoint Security

G DATA hat die Managed Endpoint Security powered by Microsoft Azure entwickelt, um die Bereitstellung, Wartung und Skalierung der notwendigen Infrastruktur zu vereinfachen. In enger Zusammenarbeit mit Microsoft optimierte G Data die Lösung für die neue deutsche Cloud des Herstellers.

Der Partner betreibt dabei für seinen Kunden einen virtuellen Management-Server in der Microsoft-Cloud in Deutschland. Dank der Einhaltung der strengen deutschen Datenschutzgesetze wird die Plattform den Compliance-Anforderungen für Public-Cloud-Lösungen der Healthcare-Kunden gerecht.

Der Dienstleister kann dadurch nicht nur eine flexible Skalierung ohne Verzögerung umsetzen, sondern auch eine hohe Verfügbarkeit garantieren. Gleichzeitig muss er keine eigene Infrastruktur unterhalten und profitiert wie seine Kunden von kalkulierbaren Kosten.

Webcode
DPF8_39211

Kommentare

« Mehr