Achte Core-i-Generation

Intel bringt vier Kerne in flache Notebooks

Uhr | Aktualisiert

Intel lanciert seine achte Core-i-Prozessorgeneration mit CPUs der Kaby-Lake-Reihe. Sie bringen erstmals vier Kerne in die Modelle der U-Serie. So sollen schnellere und trotzdem dünne Notebooks möglich sein.

(Source: Intel)
(Source: Intel)

Intel hat zum Wochenstart seine nächste Generation von Core-i-Prozessoren vorgestellt. Sie kommen ab September zunächst in leichten Notebooks und 2-in-1-Geräten zum Einsatz, wie es in einer Mitteilung des Herstellers heisst. Weitere Modelle für Desktops, Workstations und Gaming-PCs kündigte Intel für den kommenden Herbst an.

Intel verspricht für seine achte CPU-Generation einen Performance-Gewinn von 40 Prozent gegenüber der vergangenen Modellreihe mit Skylake-Prozessoren. Die Core-i8000-CPUs seien besonders für die Bild- und Videobearbeitung in 4k geeignet. Wie bei den neuen Xeon-Prozessoren für Server betont Intel zudem die Skalierungsfähigkeiten der neuen Generation.

Die Core-i8000-Reihe startet mit vier Quad-Core-CPUs mit einer maximalen Abwärme von 15 Watt, wie Heise online berichtet. Damit biete Intel vier Kerne erstmals auch für die sparsamen U-Modelle an:

  • Core i7-8650U, 4 Kerne/8 Threads, 1,9/4,2 GHz, 8 MByte L3-Cache

  • Core i7-8550U, 4 Kerne/8 Threads, 1,8/4,0 GHz, 8 MByte L3-Cache

  • Core i7-8350U, 4 Kerne/8 Threads, 1,7/3,6 GHz, 6 MByte L3-Cache

  • Core i7-8250U, 4 Kerne/8 Threads, 1,6/3,4 GHz, 6 MByte L3-Cache

Webcode
DPF8_53188

Kommentare

« Mehr