Nach Akku-Panne

Samsung enthüllt Galaxy Note 8

Uhr | Aktualisiert

Samsung hat den Nachfolger des akkugeschädigten Galaxy Note 7 angekündigt. Das Galaxy Note 8 mit neuen S-Pen-Funktionen wird in der Schweiz ab 15. September erhältlich sein.

Das Galaxy Note 8 will mit S Pen punkten. (Source: Samsung)
Das Galaxy Note 8 will mit S Pen punkten. (Source: Samsung)

Samsung hat das Galaxy Note 8 vorgestellt. Das 8,6 Millimeter dünne Smartphone verfügt über ein 6,3-Zoll-Infinity-Display mit einer Auflösung von 2960 x 1440 Pixeln. Der Arbeitsspeicher beträgt 6 Gigabyte, wie es in einer Mediemitteilung von Samsung heisst. Die beiden Rückkameras haben eine Auflösung von 12 MP, die Frontkamera schiesst Bilder in 8 MP.

Bixby ist an Bord

Markenzeichen der Galaxy Notes ist der S Pen, der das Niederschreiben von Notizen erlaubt. Samsung bietet nun einen S Pen mit neuen Funktionen: Sie sollen dem Nutzer helfen, animierte Texte und Zeichnungen im Gif-Format zu verschicken.

Das Galaxy Note 8 ist wasser- und staubresistent, bietet Wireless Charging und eine Reihe biometrischer Authentifizierungen; etwa Iris- und Fingerabdruck-Scanning. Installiert ist auch der Sprachassistent Bixby, der kürzlich in der Schweiz gestartet ist, bis jetzt aber lediglich Englisch spricht.

Samsung will Imageschaden reparieren

Die Akkubrände des Vorgängermodells Galaxy Note 7 haben der Marke einen Imageschaden eingebrockt. Das Galaxy Note 8 ist nun der Versuch, den schlechten Ruf abzuschütteln. Nicht zufällig betont der Hersteller die hohen Sicherheitsstandards des Geräts.

Wie Samsung mitteilt, wird das Galaxy Note 8 ab 15. September als Single-SIM oder Dual-SIM-Modell in der Schweiz erhältlich sein. Hierzulande stehen die Farbvariationen Midnight Black und Maple Gold zur Auswahl. Der unverbindliche Verkaufspreis liegt bei 1049 Franken.

Webcode
DPF8_53764

Kommentare

« Mehr