"Ice Lake"

Intel bringt acht Kerne für Privatkunden

Uhr | Aktualisiert

Intel könnte mit der "Ice-Lake"-Prozessorgeneration acht Kerne in den Massenmarkt bringen. Der Schritt war bereits für frühere Modelle geplant, soll nun aber erst Ende 2018 erfolgen.

(Source: Sentavio / Shutterstock.com)
(Source: Sentavio / Shutterstock.com)

Der Chiphersteller Intel bringt mit seinen kommenden Prozessoren der "Ice Lake"-Generation erstmals Achtkern-CPUs in den Massenmarkt. Dies berichtet die Website Computerbase.de unter Berufung auf den Notebookhersteller Eurocom. Dieser habe Mainstream-Produkte mit acht Kernen und 16 virtuellen Threads angekündigt.

Bis acht Kerne im Privatkundensegment breit Einzug halten, geht es laut Computerbase.de allerdings noch bis Ende 2018. Intel habe erst gerade bestätigt, dass die "Ice-Lake"-Prozessoren auf dem Weg zur Fertigstellung seien.

Die Einführung von acht Kernen im Massenmarkt habe der amerikanische Hersteller eigentlich bereits für die "Cannon Lake"-Generation vorgesehen. Probleme bei der Fabrikation im 10-Nanometer-Prozess hätten Intel allerdings einen Strich durch die Rechnung gemacht, so Computerbase.de.

Webcode
DPF8_57978

Kommentare

« Mehr