Umfrage von CA

Schweizer Firmen suchen nach IT-Personal

Uhr | Aktualisiert

Schweizer Unternehmen haben Mühe, geeignetes Personal für ihre IT-Abteilungen zu finden. Dies ergibt eine Umfrage von CA Technologies unter IT-Führungskräften. Der Fachkräftemangel ist in der Schweiz stärker ausgeprägt.

(Source: Jan Engel / Fotolia.com)
(Source: Jan Engel / Fotolia.com)

Das Beratungsunternehmen Freeform Dynamics hat im Auftrag von CA Technologies eine weltweite Umfrage unter mehr als 1200 IT-Führungskräften durchgeführt. Das Ergebnis der Studie: Schweizer Unternehmen suchen händeringend nach IT-Personal. Der Fachkräftemangel sei hierzulande stärker ausgeprägt als in Ländern Westeuropas, schreibt der Softwarehesteller in einer Mitteilung.

Spezialisten sind gesucht

Für Schweizer Firmen sei es eine Herausforderung, geeignete IT-Spezialisten zu finden. 80 Prozent hätten laut der Studie "enorme Mühe", erfahrene Fachkräfte zu rekrutieren. Für 76 Prozent der befragten Firmen sei es ausserdem schwierig, Absolventen von Hochschulen zu gewinnen. Dies seien in den Untersuchten Ländern die höchsten Werte, schreibt CA.

Gewisse Berufe sind besonders rar. Rund 85 Prozent der befragten Unternehmen hätten angegeben, dass sie sich mit der Suche nach Spezialisten für agile Softwareentwicklung besonders schwer täten. 81 Prozent bekunden laut der Studie Schwierigkeiten, erfahrene Mitarbeiter im Bereich Security für mobile oder webbasierte Apps zu rekrutieren. Rund 81 Prozent kämpften damit, geeignetes Personal mit DevOps-Erfahrung zu finden.

(Weiter)Bildung ausbaufähig

Auch beim Thema Weiterbildung sehe es in der Schweiz vergleichsweise düster aus, so CA weiter. Nur 19 Prozent der befragten Firmen seien der Meinung, dass sich ihre Entwickler was Tools und Entwicklungstrends anbelangt "auf der Höhe der Zeit" befänden. Mit 18 Prozent sei der Anteil jener Unternehmen, die ihren Mitarbeitern regelmässig Schulungen anbieten, sehr niedrig. Auch in diesem Bereich erziele die Schweiz im Ländervergleich den niedrigsten Wert.

Eine Mehrheit der Befragten sei sich ausserdem einig, dass die Ausbildung in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) stärker gefördert werden müsse. 43 Prozent der Befragten fordere dabei mehr Engagement der politischen Institutionen.

"In der heutigen, digitalisierten Welt hängt der Erfolg eines Unternehmens stark davon ab, wie modern die eigene Softwareentwicklung ist", lässt sich Sven Mulder, Geschäftsführer und Vice President Central Europe, Southern East und Russland bei CA Technologies, in der Mitteilung zitieren. "Je weiter Unternehmen in der Anwendung moderner Entwicklungstools und -praktiken sind, desto attraktiver sind sie für neue Talente."

Für die Studie befragte Freeform Dynamics nach eigener Angabe 1279 Senior IT und Business Executives, davon 466 aus Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, der Schweiz und Grossbritannien. Auszüge sind auf der Website von CA Technologies einsehbar.

Webcode
DPF8_58577

Kommentare

« Mehr