Neues VR-Headset angekündigt

Microsoft und Samsung begeben sich auf eine Odyssee

Uhr | Aktualisiert
von Coen Kaat

Microsoft hat einen neuen Hersteller für sein Headset-Portfolio gewonnen: Samsung. Gemeinsam kündigten die Unternehmen das Virtual-Reality-Headset Odyssey an.

Die Motion Controller sind im Preis enthalten. (Source: Microsoft)
Die Motion Controller sind im Preis enthalten. (Source: Microsoft)

Microsoft hat ein neues Virtual-Reality-Headset (VR) vorgestellt. Produziert wird dieses von Samsung. Das neue Gerät trägt den Namen HMD Odyssey und soll Teil von Microsofts Mixed-Reality-Produktfamilie werden, wie Microsoft in einem Blogeintrag schreibt.

Mit dem Begriff bezeichnete das Unternehmen früher Augmented-Reality-Umgebungen (AR), die mit der physischen Umwelt interagieren. Mittlerweile bezeichnet der Hersteller jedoch das gesamte Spektrum von AR bis VR als Mixed Reality.

Das neue Headset von Microsoft kommt aus dem Hause Samsung. (Source: Samsung)

"Die höchste Auflösung in der Branche"

Das neue Headset verfügt über zwei 3,5-Zoll-Amoled-Displays, wie der Produktseite zu entnehmen ist. Die Auflösung beträgt demnach je 1440 x 1600 Pixel – "die höchste Auflösung in der Branche", wie Alanna Cotton, Vice President und General Manager von Samsung Electronics America, verspricht.

Der Nutzer erhalte dadurch ein Sichtfeld von 110 Grad seiner virtuellen Umgebung. Die Immersion soll noch zusätzlich durch verbaute 360-Grad-Kopfhörer vertieft werden. Das Gerät unterdrücke zudem Umgebungsgeräusche und soll sich so besser für die Sprachkommunikation eignen.

Die vollständige Ankündigung können sich Interessierte auf Youtube ansehen.

Zugleich kündigte Microsoft den Vorverkaufsstart aller Windows-Headsets an.

Alle Preise sind inklusive Motion Controller. Nicht auf der Liste ist jedoch Intels Project Alloy. Microsoft und Intel hatten das VR-Headset im August 2016 angekündigt.

Intel beerdigte das Projekt jedoch unlängst, wie Roadtovr.com berichtete. Ein mangelndes Interesse der Partner sei der entscheidende Grund gewesen, sagte der Hersteller gegenüber dem Nachrichtenportal. Intel wolle die Themen AR und VR nun auf anderem Wege angehen.

Microsofts Mixed-Reality-Produktfamilie. (Source: Microsoft)

Webcode
DPF8_60948

Kommentare

« Mehr