Ab 1. April 2018

Diane Bitzel wird CIO der Schweizerischen Post

Uhr | Aktualisiert

Diane Bitzel wird ab 1. April 2018 Informatik-Chefin der Schweizerischen Post. Sie ist aktuell noch CIO der Lonza-Gruppe.

Diane Bitzel ist ab dem 1. April 2018 Post-CIO. (Source: Twitter)
Diane Bitzel ist ab dem 1. April 2018 Post-CIO. (Source: Twitter)

Diane Bitzel wird ab 1. April 2018 die Informatik der Schweizerischen Post leiten. Das berichtet das ICTjournal unter Berufung auf interne Quellen bei der Post. Bitzel ist seit 2014 CIO des Basler Pharmaunternehmens Lonza. Die Post bestätigte die Meldung auf Anfrage. Bitzel rapportiere direkt an ihren Vorgänger Dieter Bambauer, der im Unternehmen bleibe. Bambauer ist Mitglied der Konzernleitung und Leiter von Postlogistics.

Bitzel solle die IT bei der Post vorantreiben, sagte eine Sprecherin des Unternehmens. Die Post sei vom CV der neuen Informatik-Chefin beeindruckt. Bitzel habe mehrere Führungsaufgaben in den Bereichen ICT, HR und Change Management ausgeübt.

Die Schweizerische Post suchte seit Frühling einen neuen Leiter für seine Informatikabteilung. Die Post fügt ihre Informatikabteilungen gemäss eines Beitrags im "Blick" zu einer Organisation zusammen. Zurzeit unterhält das Unternehmen drei IT-Abteilungen. Die "IT Post" übernehme Kerndienstleistungen für das Unternehmen. Die "Business-IT" unterstütze verschiedene Bereiche wie etwa Immobilien und Poststellen. Den dritten IT-Bereich nennt die Post "andere Managementbereiche mit Informatiktätigkeiten". Dieser diene etwa der Finanz- oder der Personalabteilung, schreibt der Blick.

Bevor sie bei Lonza anheuerte, war Diane Bitzel CIO und HR-Verantwortliche bei Apetito, einem deutschen Hersteller von Lebensmitteln. Sie hat einen Doktor in Mathematik und einen Master of Business Administration. Die zukünftige CIO der Post war seit 2007 CIO Supply Chain bei Syngenta. Sie arbeitete ausserdem mehr als 12 Jahre als Unternehmensberaterin bei Capgemini und anderen Beratungsunternehmen.

Webcode
DPF8_63267

Kommentare

« Mehr