Expansion in Europa

Agilentia baut Sales-Team aus und bearbeitet neue Märkte

Uhr | Aktualisiert

Agilentia hat sein Verkaufsteam ausgebaut und attackiert neue Märkte. In Paris eröffnete das Schweizer Unternehmen bereits eine Niederlassung.

(Source: Bluehousestudio / iStock.com)
(Source: Bluehousestudio / iStock.com)

"Es ist der nächste logische Schritt, unsere Aktivitäten in Europa auszubauen", zitiert die Schweizer Firma Agilentia ihren CEO Tobias Häckermann in einer Mitteilung. Die Redaktion hat beim Zürcher Start-up nachgefragt, was das genau heisst.

Agilentia bietet Sherpany Boardroom an und tritt im Markt als Sherpany auf. Die Web- und Mobile-App richtet sich an Führungsgremien, die ihre Entscheidungsfindung vereinfachen wollen. Das Unternehmen expandiert nun mit der Lösung nach Deutschland, Frankreich, Italien, Schweden und Grossbritannien.

Sherpany Boardroom war in den Ländern zwar bereits als Software-as-a-Service verfügbar. Nun treibe man die Expansion aber aktiv voran und habe dafür auch sein Sales-Team erweitert, sagt CTO Mathias Brenner auf Anfrage.

Expansion bringt mehr Kundennähe

Das bedeute nicht zwingend, dass Agilentia in jedem der Länder eine Niederlassung eröffne. Das sei abhängig von der Grösse des Marktes. Mittelfristig laufe es aber darauf hinaus. "Es hat sich gezeigt das Kundennähe in unserem Premiumsegment wichtig ist", sagt Brenner. Er meint damit lokale Mitarbeiter für die gesamte Customer Journey, vom Verkauf über das Onboarding bis zum Support.

"Gerade haben wir in Paris ein Büro mit vier Mitarbeitern eröffnet", schreibt er weiter. In Italien habe man aktuell drei Mitarbeiter. Das Unternehmen plane, mit einer lokalen Präsenz noch stärker verfügbar zu sein. Den schwedischen Markt bearbeite Agilentia noch aus der Schweiz, mit zwei Mitarbeitern. Auch die Märkte Deutschland und Grossbritannien würden aus der Schweiz bedient.

Das Sales-Team soll in den nächsten 6 bis 12 Monaten verdoppelt werden. Agilentia habe ausserdem die Märkte Spanien und Portugal im Auge, weitere europäische Länder bearbeite das Unternehmen reaktiv, sagt Brenner.

Aktuell sind rund 15 Prozent der Kunden von Agilentia aus dem Ausland.

Webcode
DPF8_64723

Kommentare

« Mehr