Schweizerisch-britischer Doppelbürger

IDnow ernennt erstmals einen CEO

Uhr | Aktualisiert
von Coen Kaat

Das deutsche Fintech-Unternehmen IDnow hat seinen ersten CEO bestimmt. Bisher waren die Aufgaben auf drei verschiedene Personen verteilt. Der neue Chef besitzt die Schweizer und die britische Staatsbürgerschaft.

Rupert Spiegelberg, CEO von IDnow. (Source: IDnow)
Rupert Spiegelberg, CEO von IDnow. (Source: IDnow)

IDnow hat nun einen CEO. Dieser heisst Rupert Spiegelberg, wie der deutsche Anbieter von Video-Identifikationslösungen im Fintech-Bereich mitteilt. Der neue Chef soll sich um den Ausbau der internationalen Geschäftsbeziehungen kümmern.

Die Position des CEO wurde neu geschaffen, wie es auf Anfrage heisst. Die Aufgaben des CEOs hätten zuvor die drei bestehenden Geschäftsführer wahrgenommen: CSO Michael Sittek, CTO und Mitgründer Armin Bauer sowie Sebastian Bärhold, CFO und ebenfalls Mitgründer. Mit der Ernennung eines übergreifenden CEOs könnten die drei sich nun stärker auf ihre primären Aufgaben konzentrieren. Das 2004 gegründete Unternehmen beschäftigt laut Mitteilung aktuell rund 300 Mitarbeiter.

Spiegelberg blickt gemäss Mitteilung auf eine 17-jährige Erfahrung im Aufbau von Unternehmen zurück. Diese Erfahrung sammelte er in Europa und in den USA. Sein Fokus lag dabei auf B2B-Fintech- und Regtech-Unternehmen, wie IDnow mitteilt. Spiegelberg besitzt die Schweizer und die britische Staatsbürgerschaft.

Von Investis zu IDnow

"Rupert Spiegelberg hat einen herausragenden Ruf als ein Manager, der Technologiefirmen in Deutschland und im Ausland nachhaltig aufgebaut hat, und wird eine Schlüsselrolle bei der Skalierung und Beschleunigung unseres bisherigen Erfolgs spielen", lässt sich Felix Haas, Chairman und Co-Founder von IDnow, in der Mitteilung zitieren.

Vor seinem Wechsel zu IDnow war der neue Chef als CEO des Softwareentwicklers Investis tätig. Das Unternehmen bietet SaaS-basierte Kommunikationsdienstleistungen an. Spiegelberg legte das Amt gemäss seinem Linkedin-Profil schon im März 2016 nieder. Sein Nachfolger bei Investis ist Don Scales, wie der Website des Unternehmens zu entnehmen ist.

In der Zwischenzeit, bis zu seinem Einstieg bei IDnow, habe Spiegelberg als Mitglied im Beirat und Aufsichtsrat verschiedener europäischer Start-ups im Bereich SaaS und Onlinemarktplätze mitgewirkt. Dabei konzentrierte er sich auf Jungunternehmen mit Fokus auf Regtech, Kommunikation und Verbraucherprodukten, wie IDnow auf Anfrage mitteilt.

Webcode
DPF8_64812

Kommentare

« Mehr