Verkaufsstart am 3. November

Schweizer Anbieter verzeichnen grosses Interesse am iPhone X

Uhr | Aktualisiert

Am Freitag startet der Verkauf des iPhone X. Der Vorverkauf läuft bereits seit letzter Woche. Die Nachfrage ist hoch.

Das iPhone X wird ab Freitag, 3. November erhältlich sein. (Source: Appple)
Das iPhone X wird ab Freitag, 3. November erhältlich sein. (Source: Appple)

Nach dem zögerlichen Interesse am iPhone 8 steht nun das iPhone X in den Startlöchern. Der Vorverkauf begann letzte Woche. Ab dem 3. November ist das neue Apple-Smartphone in den Läden erhältlich. Die Redaktion fragte bei verschiedenen Anbieter nach, wie die Nachfrage für das 1200 Franken teure iPhone aussieht.

Swisscom

Swisscom rechnet zu Beginn mit einer begrenzten Liefermenge des iPhone X. Dies zieht längere Wartezeiten nach sich, wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilt. Gemäss Swisscom werden zuerst die Kunden beliefert, die sich bereits auf der Warteliste eingetragen haben. Die Nachfrage der Kunden sei hoch.

Sunrise

Laut Sunrise knüpfen die Vorbestellungen an die Zahlen von den letzten Jahren an und laufen dementsprechend gut. Zur Verfügbarkeit des Apple-Smartphones für den Verkaufsstart am 3. November macht Sunrise keine Angaben.

Salt

Auch Salt sagt, dass das iPhone X bei den Kunden einen grossen Erfolg verzeichnet. In den nächsten Tagen erwartet der Telko einen weiteren Anstieg der Vorbestellungen. Der Telko gebe dabei deutlich an, dass Kunden mit einer maximalen Wartezeit von 6 Wochen rechnen müssen. "Glückspilze werden Ihr neues iPhone X aber bereits am 3. November erhalten", sagt Mediensprecher Benjamin Petrzilka. Eine beschränkte Anzahl des Apple-Smartphones sei am Verkaufsstart auch in den Salt-Stores zum Kauf erhältlich. Der Telko rechne daher mit einem erhöhten Kundenaufkommen in den Filialen am 3. November.

Das iPhone X verzichtet auf den Home-Button zu Gunsten der Grösse des Displays. (Source: Apple)

Digitec Galaxus

Digitec Galaxus ist nach eigenen Angaben mit der Nachfrage des neuen Smartphones sehr zufrieden. Der Vorverkauf für das iPhone X sei deutlich besser angelaufen als für das iPhone 8, wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilt. Das Unternehmen sei primär ein Onlinehändler. "In unseren Läden werden wir am Freitag daher voraussichtlich keine iPhone X zum Verkauf haben", sagt Pressesprecher Alex Hämmerli von Digitec Galaxus.

"Wir bedienen unsere Kunden nach Bestellzeit: Wer also ab Freitagmorgen letzter Woche früh genug bestellt hat, wird eine Überraschung im Briefkasten haben", sagt Hämmerli. Wann die Vorbestellungen von dieser Woche ausgeliefert werden können, sei noch nicht absehbar. Digitec Galaxus erwarte am Freitag eine Anziehung des Verkaufs des iPhone X, sowie auch des iPhone 8.

Mobilezone

Die Vorbestellungen für das neue Apple-Smartphone befänden sich bei Mobilezone im fünfstelligen Bereich, wie das Unternehmen auf Anfrage sagt. Im Vergleich zum iPhone 8 sei das Interesse der Kunden um ein vielfaches höher.

Trotz der vielen Vorbestellungen erwarte Mobilezone auch am Tag des Verkaufsstarts einen grossen Ansturm in den stationären Shops. Viele Leute wollen sich das Smartphone vor dem Kauf ansehen und es sich gleich einrichten lassen. Laut Mobilezone werde die Mehrheit der Kunden in den Laden kommen, um das iPhone X zu kaufen.

UPC

Auch UPC stellt ein grosses Interesse am iPhone X fest. "Typischerweise verzeichnen wir jeweils den grössten Anstieg von Bestellungen sobald das Gerät verfügbar ist und weniger in der Vorverkaufsphase", sagt Alexandra Bini, Mediensprecherin von UPC. "Wir gehen davon aus, dass sobald das Gerät in den Geschäften bestaunt werden kann, die Nachfrage weiter steigt."

Momentan lasse sich nicht abschätzen, wie lange die Warteliste für das Apple-Smartphone sei. UPC gehe davon aus, dass sie nicht alle Bestellungen sofort ausliefern können. Sie wollen jedoch die Bestellungen schnellstmöglich abwickeln.

Webcode
DPF8_66147

Kommentare

« Mehr