Erbebung von Norton

Schweiz hat die dritthöchste Bot-Dichte in Europa

Uhr | Aktualisiert

Norton hat die Verbreitung von Bots in Europa untersucht. Die Schweiz liegt bei der Bot-Dichte auf dem dritten Platz. Die Stadt mit den meisten Bots ist Madrid.

(Source: Gunnar Assmy / Fotolia.com)
(Source: Gunnar Assmy / Fotolia.com)

Der Sicherheitsanbieter Norton hat auf einer interaktiven Karte die Bot-Verteilung in Europa dargestellt. Bots sind von Hacker gekaperte Rechner, die für kriminelle Zwecke, etwa DDoS-Attacken, eingesetzt werden können. Norton wertete dafür sein eigenes "Global Threat Intelligence Network" aus.

Das Land mit den meisten Bots ist Russland. 13,6 Prozent aller Bots sind dort zu finden. An zweiter Stelle folgt Italien (10,2 Prozent) und das Podium vervollständigt Deutschland (8,9 Prozent). Die weiteren Top 10 sind:

  • Türkei: 8,5 Prozent

  • Spanien 6,4 Prozent

  • Schweiz 4,9 Prozent

  • Ukraine 4,7 Prozent

  • Niederlande 4,5 Prozent

  • Rumänien 3,8 Prozent

  • Griechenland 3,4 Prozent

Die wenigsten Bots finden sich in Skandinavien.

Norton verglich die Zahl der Bots pro Land auch mit der Anzahl der Internetnutzer. Dabei ergibt sich ein völlig anderes Bild. Russland landet dann nur noch auf Rang 54 der untersuchten Länder. Dafür rückt die Schweiz auf Platz drei vor. Gemäss Norton entfällt auf 8 Internetnutzer hierzulande ein Bot. Nur im Vatikan (1 Bot auf 5 Nutzer) und in Mazedonien (1 Bot auf 6 Nutzer) sieht es noch schlechter aus.

Die Top 10 sind:

  • Montenegro

  • Kroatien

  • Serbien

  • Griechenland

  • Irland

  • Bosnien und Herzegowina

  • San Marino

Die Bots konzentrieren sich in den grossen Städten Europas. Je rund 4,6 Prozent aller Bots finden sich in den Städten Madrid, Istanbul und Moskau. Schweizer Städte sind in diesem Vergleich nicht unter den Top 10 platziert.

Webcode
DPF8_66703

Kommentare

« Mehr