Von Australien nach Europa

Terry Kawashima leitet neu Oki Europe

Uhr | Aktualisiert

Terry Kawashima wechselt nach Tokio, und Dennie Kawahara übernimmt seine Stelle als Geschäftleiter Oki Europe. Kawahara freut sich auf die Herausforderungen der "anspruchsvollsten und umsatzstärksten" Region Europa.

Dennie Kawahara leitet neu die europäische Oki-Zentrale in London. (Source: Oki)
Dennie Kawahara leitet neu die europäische Oki-Zentrale in London. (Source: Oki)

Das Druckerhersteller Oki Europe hat einen neuen Geschäftsführer ernannt. Dennie Kawahara übernimmt die Leitung der europäischen Headquarters in London, wie Oki mitteilt. Kawahara löst Terry Kawashima ab, der nach Tokio wechselt, um dort als General Manager Overseas Banking Terminals Sales zu wirken, wie Oki Mitteilt.

Der neue Geschäftsführer Kawahara arbeite seit 1992 für Oki. In 25 Jahren beim Unternehmen habe er die Entwicklung zahlreicher Hardware- und Software-Lösungen vorangetrieben. Er sei unter anderem bei Oki America und zuletzt bei Oki Data Australia tätig gewesen. Als Delivery Manager arbeitete er schon einmal in Europa.

Das anspruchsvolle Europa

"Ich freue mich sehr, dass ich in einer so spannenden Phase wie der digitalen Transformation jetzt zu OKI Europe zurückkehre und meinen Teil dazu leisten kann, die erfolgreiche Unternehmensgeschichte im digitalen Zeitalter und einem zunehmend wettbewerbsorientierten Markt weiterzuschreiben", schreibt Kawahara in der Mitteilung.

"Für mich ist Europa die anspruchsvollste und zugleich umsatzstärkste Region, in der ich sehr viel bewirken kann", fährt Kawahara fort. Er sei gespannt darauf, Mitarbeiter, Kunden und Partner in verschiedenen Ländern kennen zu lernen.

Webcode
DPF8_71936

Kommentare

« Mehr