Für 8 bis 12 Racks

Schneider Electric bietet Hyperpods für Rechenzentren an

Uhr | Aktualisiert

Schneider Electric verkauft Hyperpods. Firmen können diese flexibel konfigurieren und in Serverräumen einsetzen.

Source: Screenshot von youtube.com/watch?v=afUwP3NbPt8
Source: Screenshot von youtube.com/watch?v=afUwP3NbPt8

Schneider Electric bietet nun einen Hyperpod an. So nennt der Hersteller sein neues Montagesystem für Rechenzentren. Es biete eine flexible Architektur für 8 bis 12 Racks. Die Konstruktion integriert Stromversorgung, Kühlung, Verkabelung, Einhausung und Softwaremanagement. Das Produkt unterstütze alle modernen Racktypen, schreibt Schneider Electric.

"Unsere Kunden wünschten sich eine optimierte, kosteneffiziente Methode der IT-Bereitstellung, die mit der schnellen Geschäftsentwicklung Schritt halten kann", erklärt Vincent Barro, Vice-President Switzerland und End-Users DACH IT Division.

Für den Hyperpod gibt es einen kostenlosen, regelbasierten Designer. Folgende Optionen stehen zur Verfügung: Kleine und grosse Konsolen, Kabelkanäle, Verteilerschränke, verschiedene Dachvarianten, Fenster, Abdeckplatten, Türen, Beleuchtungssets, Leitungskanäle für die Stromversorgung oder nur die Einhausung. Ausserdem sind Montageschulungen vor Ort und Services verfügbar.

Webcode
DPF8_72077

Kommentare

« Mehr