Infrastructure

« Die Auslagerung bringt bis zu 20 Prozent Kosteneinsparungen »

Uhr | Aktualisiert

Swisscom ist als ICT-Dienstleister für Enterprise-Kunden ein Begriff. Nun wird Swisscom immer mehr auch zum ICT-Anbieter für KMUs. Reto Baschera erklärt im Interview, wie Swisscom ­diesen riesigen Markt bearbeiten will und warum die Cloud für KMUs so wichtig geworden ist. Interview: Marc Landis

Reto Baschera, Leiter Business Products bei Swisscom
Reto Baschera, Leiter Business Products bei Swisscom

Warum sollten KMUs Swisscom als ICT-Dienstleister evaluieren?

Reto Baschera: Als Unternehmen dürfen wir auf der langjährigen Erfahrung aufbauen, die wir uns im Grosskundengeschäft mit ICT-Dienstleistungen aufgebaut haben. Mit Veltigroup ITS haben wir vor anderthalb Jahren einen starken IT-Player dazugewonnen, der gemeinsam mit uns den Weg zum ICT-Anbieter im KMU-Markt beschreitet. Das vorhandene Know-how gilt es nun, zusammen mit den technologischen Entwicklungen – Virtualisierung von IT- und Telekom-Netzwerken – auf den KMU-Markt zu adaptieren. Unser Vorteil ist hier, dass wir als führende Telko-Anbieterin das Vertrauen zu unseren KMU-Kunden über Jahre aufgebaut haben und auch deren Bedürfnisse kennen.

Warum entdeckt Swisscom den KMU-Markt erst jetzt als Absatzmarkt für ICT-Dienstleistungen?

Die Bearbeitung des Marktes hat Swisscom schon vor einigen Jahren in Angriff genommen. So haben wir bereits seit 2013 eine Infrastructure-as-a-Service-Lösung für KMUs lanciert und in den darauffolgenden Jahren auch die komplette Telefonie und das Netzwerkmanagement virtualisiert sowie in Unified-Communications-and-Collaborations-Lösungen investiert. Cloud-Lösungen nehmen jedoch erst jetzt so richtig an Fahrt auf. Denn auch immer mehr KMUs sehen die Vorteile, welche die Digitalisierung mit sich bringt und möchten diese für sich nutzen – es braucht jedoch auf kleine und mittlere Unternehmen adaptierte Lösungen, die zum Portemonnaie passen.

Wie bearbeitet Swisscom diesen Markt, und welche Branchen stehen dabei vor allem im Fokus?

Swisscom setzt bei der Bearbeitung des Marktes auf ein schweizweites Partnernetzwerk sowie ein speziell geschultes Beratungsteam, das Kunden kompetent zu ICT-Themen berät und Support leistet. Unsere Berater identifizieren das ICT-Potenzial von Kunden und geben diese als Lead an ICT-Partner weiter. Unsere Partner werden gezielt auf ICT-Themen geschult und entwickelt. Sie sind das Gesicht in den Regionen für unsere Kunden und stellen die End-to-End-Betreuung beim Kunden vor Ort sicher. Swisscom wiederum stellt die End-to-End-Verantwortung für den Betrieb der Kunden-ICT sicher. Konkrete Branchen stehen bei der Bearbeitung derzeit nicht im Fokus. Wir prüfen jedoch Möglichkeiten, um in Zukunft auch branchenspezifische Business-Software anzubieten.

Inwieweit ist Swisscom in der Lage, die Massen an KMUs, die es in der Schweiz gibt, umfassend mit ICT-Dienstleistungen zu versorgen?

Ausschlaggebend dafür ist ein ganzheitliches, standardisiertes Cloud- und IT-Portfolio. Zum einen entwickeln wir modulare Gesamtlösungen, die sich an die individuellen Bedürfnisse der Kunden anpassen lassen. Zum anderen stellen wir modulare Einzellösungen bereit, die sich nahtlos mit kundeneigenen Lösungen kombinieren lassen. Dank dieser Kombination aus ganzheitlichem Angebot und modularem Baukastenprinzip können wir die heterogenen Bedürfnisse unserer KMU-Kunden abdecken.

Welche Rolle spielt Swisscoms Partnerlandschaft bei der Entwicklung und Bereitstellung von ICT-Services für Dienstleistungen für KMUs?

Swisscom Partner sind ein zentraler Eckpfeiler von Swiss­coms Cloud- und IT-Strategie. Nur gemeinsam können wir die grosse Anzahl an Schweizer KMUs versorgen und einen qualitativen Support sicherstellen. Wir stellen den Partnern die Plattformen, Bausteine und Tools zur Verfügung, damit diese unsere Cloud- und IT-Lösungen für Kunden skalieren können.

Welche ICT-Dienstleistungen sollten KMUs sinn­vollerweise als Service von einem ICT-Dienstleister wie Swisscom beziehen, statt etwa selbst Hard- und Software zu kaufen, zu integrieren und zu unterhalten?

Das ist sehr individuell. Die meisten Kunden wechseln Schritt für Schritt in die Cloud. Grundsätzlich überwiegen die Vorteile bei der Auslagerung unabhängig von der Art des ausgelagerten Services. Denn selbstständiger Kauf und Betrieb von IT ist in der Regel sehr kostspielig und aufwändig. So belegen Studien Kosteneinsparungen von bis zu 20 Prozent dank cloudbasierter Gesamtlösungen. Denn es entfallen nicht nur die Investitionskosten für die Hardware, also Server, PCs oder Telefonanlagen, sondern auch die weiteren Aufwände für Betrieb und Wartung. Im Falle von Swisscom kümmern wir uns um die gesamte Lösung und sorgen dafür, dass diese jederzeit auf dem aktuellen Stand ist. Und das zu monatlichen Festkosten, was dem KMU Kostensicherheit gibt.

Welche ICT-Dienstleistungen bietet Swisscom für KMU-Kunden?

Swisscom bietet als einziges Unternehmen in der Schweiz eine ICT-Gesamtlösung für KMUs an. Diese heisst Smart ICT und beinhaltet einen Internetanschluss mit Ausfallsicherung, ein virtualisiertes Netzwerk, IP-Festnetztelefonie mit Unified Communications and Collaboration, Hardware, wie Laptops und PCs und einen sicheren Betrieb der IT in der Cloud. Die Anbindung erfolgt dabei nicht über das öffentliche Internet, sondern über das firmen­eigene Intranet, was für zusätzliche Sicherheit sorgt. Indem alle Services über ein und dasselbe Netz laufen, können Fehlerquellen auf Anbieterseite schneller identifiziert und behoben werden. Die komplette Lösung beziehen KMUs in Form eines Managed Services. Heisst: Sie können sich auf das Kerngeschäft konzentrieren und die komplette ICT in die Verantwortung von Swisscom respektive dem zertifizierten Swisscom Partner übergeben. Darüber hinaus haben wir die Schnittstellen zu unserer IP-Kommunikationslösung Smart Business Connect geöffnet. Für KMUs bedeutet das, dass sie die Telefoniefunktionen direkt in ihrer Buchhaltungssoftware nutzen können. Die Anbindung an Bexio, Abacus, Sage und Comitec soll schon ab 2018 möglich sein.

Welche Rolle spielt die Cloud bei Swisscoms ICT-Angebot für KMUs?

Die Cloud spielt eine zentrale Rolle. Sie erlebt derzeit ein exponentielles Wachstum im Schweizer KMU-Markt. Die Cloud ist die Zukunft. Sie macht professionell gemanagte ICT-Gesamtlösungen für viele KMUs erst erschwinglich. So stellen cloudbasierte Lösungen auch die Basis für unsere ICT-Lösungen dar. Als Anbieterin mit eigenen Rechenzentren in der Schweiz können wir in diesem Zusammenhang unseren Kunden die höchsten Standards hinsichtlich Datensicherheit und Verfügbarkeit bieten.

Welche weiteren ICT-Dienstleistungen will Swisscom für KMU-Kunden in Zukunft noch anbieten?

Wir werden das Cloud-Angebot für KMUs ausbauen, auch was unsere Managed Services betrifft. Dies sowohl im Rahmen der ICT-Komplettlösungen «Smart ICT» aber auch als modulare Einzellösungen. Beispielsweise bringen wir im Frühjahr 2018 mit Managed Security die Firewall direkt aus der Cloud. Kunden sind dadurch jederzeit geschützt und dies auf Knopfdruck. Auch soll das Angebot für Softwarehersteller erweitert werden.

Webcode
DPF8_72663

Kommentare

« Mehr