Poweredge die 14.

Neue Hardwaregeneration bei Dell EMCs hyperkonvergenter Infrastruktur

Uhr | Aktualisiert

Dell EMC bringt die 14. Generation der Poweredge-Server für seine Lösungen für hyperkonvergente Infrastruktur. Die neuen Geräte "VxRail" und "XC Series" seien für HCI-Anwendungen angepasst worden.

Die neuen Geräte der "VxRail"-Serie basieren auf der neuen Poweredge-Servergeneration von Dell EMC. (Source: Dell EMC)
Die neuen Geräte der "VxRail"-Serie basieren auf der neuen Poweredge-Servergeneration von Dell EMC. (Source: Dell EMC)

Dell EMC hat seinen Lösungen für hyperkonvergente Infrastruktur (HCI) ein Hardware-Update verpasst. Wie der US-Computerhersteller in einer Mitteilung schreibt, basieren die Angebote "VxRail" und "XC Series" neu auf der 14. Generation der Poweredge-Server.

Dell verspricht für die neuen Geräte mehr Leistung und Zuverlässigkeit. Der Hersteller hat die Poweredge-Server laut eigener Angabe für HCI-Anwendungen optimiert. Sie basierten auf der Produktfamilie der skalierbaren Intel-Xeon-Prozessoren und enthielten 150 Features für Software-defined Storage.

Zudem seien für den HCI-Einsatz folgende Bereiche angepasst worden:

  • Der SSD-Support für Scale-out-Deployments

  • Die Initialisierung und Vereinfachung des Data-Storage-Managements

  • Die Festplattenkühlung für eine höhere Zuverlässigkeit

  • Die Benutzerschnittstellen des Systemmanagements von Servern und HCI-Plattformen.

Die VxRail-Geräte (Produktseite) sind laut Mitteilung bestellbar und werden ab dem 12. Dezember 2017 ausgeliefert. Die Modelle MX640, XC740xd und XC740 der XC-Serie (Produktseite) seien lieferbar. Die Preise der XC-Serie richten sich nach den gewünschten Funktionen, wie Dell auf Anfrage sagte. Vollständig konfigurierte Cluster mit drei Knoten seien ab Anfang 2018 zu einem Strassenpreis von ca. 40'000 US-Dollar zu haben.

Webcode
DPF8_73118

Kommentare

« Mehr