Apples iMac für Profis

Der iMac Pro geht an den Start

Uhr | Aktualisiert

Apple hat den Vorverkauf des iMac Pro gestartet. Der im Sommer angekündigte All-in-One-Computer richtet sich an Profis.

Apples iMac Pro ist ab heute bestellbar. (Source: Apple)
Apples iMac Pro ist ab heute bestellbar. (Source: Apple)

Im Sommer hat Apple den iMac Pro angekündigt. Der Computer soll den alten Mac Pro ablösen und dient nach Angaben des Herstellers als Übergangsgerät, bis der nächste Mac Pro fertig ist.

Nun gab Apple den Startschuss für den nach eigenen Angaben "schnellsten und leistungsstärksten Mac aller Zeiten". Das Gerät mit 27-Zoll-5k-Display, Intel-Xeon-Prozessoren mit bis zu 18 Kernen, SSDs mit bis zu 4 Terabyte und AMD-Vega-GPU ist ab heute bestellbar, wie es auf der Produkt-Webseite heisst.

Auf der Rückseite des iMac Pro sitzen drei Thunderbolt-3-Ports, über die Anwender zwei Hochleistungs-RAID-Arrays oder zwei 5k-Displays gleichzeitig anschliessen können sollen. Der iMac Pro hat zudem einen 10-Gigabit-Ethernet-Port.

Wie Apple mitteilt, ist der iMac Pro ab einem Preis von 5799 Franken inklusive Mehrwertsteuer erhältlich. Dafür erhalten Kunden laut Webseite eine Xeon-W-CPU mit acht Kernen à 3,2 Gigahertz, 32 Gigabyte Arbeitsspeicher, 1 Terabyte SSD und einer Radeon Pro Vega 56 mit 8 Gigabyte Grafikspeicher.

Für 18 CPU-Kerne, 128 Gigabyte Arbeitsspeicher, 4 Terabyte SSD und 16 Gigabyte Grafikspeicher werden 14'819 Franken fällig.

Tags
Webcode
DPF8_73874

Kommentare

« Mehr