Erstmals mit Geforce-Grafikkarte

CES 2018: Lenovo rüstet Thinkpad auf

Uhr | Aktualisiert

Lenovo hat eine Neuauflage des Thinkpads T470s vorgestellt. Das neue Modell T480s kommt erstmals mit Geforce-Grafikkarte, grösserem Akku und USB-Type-C-Port.

(Source: Lenovo)
(Source: Lenovo)

Lenovo hat ein neues Business-Notebook in petto. Wie Golem berichtet, stellte der Hersteller kurz vor der CES 2018 mit dem Thinkpad T480s eine Neuauflage des letztjährigen Modells T470s vor. Äusserlich hat sich am 14-Zoll-Notebook nicht viel geändert, dafür komme es erstmals mit Geforce-Grafikkarte MX150 und grösserer Akkukapazität mit 57 statt 49 Wattstunden. Laut Hersteller ist damit eine Laufzeit von 13,5 statt 10,5 Stunden möglich. Golem bemerkt aber, dass der Akku in der Realität mit der Geforce MX 150 deutlich weniger lange hält.

Neu zum Einsatz kommen auch Intels vierkernige 15-Watt-Chips (Kaby Lake Refresh) statt Dualcore-Prozessoren. Das Display gibt es als mattes 1080p-IPS-Panel und 250 cd/m², optional mit Glare sowie Touch, oder als matte 1440p-Variante mit etwas helleren 300 cd/m². Die 720p-Webcam lässt sich gegen Aufpreis durch eine Infrarot-Kamera zur biometrischen Entsperrung mit Windows Hello ersetzen.

Bei den Anschlüssen ist wie gewohnt eine USB-C-Buchse mit Thunderbolt 3 vorhanden. Neu ist aber auch ein USB-Type-C-Port dabei, der etwa als Anschluss für externe Bildschirme und auch für die neue Thinkpad Ultra Docking Station dient. Dazu kommen zwei USB-3.0-Typ-A-Buchsen, ein HDMI 2.0a- und ein RJ45-Anschluss sowie ein Micro-SD- und ein Smart-Card-Leser. Der Klinkenanschluss und die Öse für ein Kensington-Schloss sind ebenfalls an Bord. Der SD-Kartenleser fällt dafür weg. Optional gibt es auch einen SIM-Schacht.

Das neue Thinkpad 480s soll ab März lieferbar sein. Preise sind noch keine bekannt.

Webcode
DPF8_74426

Kommentare

« Mehr