Ab 2019

UPC wechselt von Salt zu Swisscom

Uhr | Aktualisiert

UPC wechselt auf Anfang 2019 zum Mobilfunknetz von Swisscom. Bisher liefen die Mobile-Angebote von UPC über das Netz von Salt.

(Source: 3dman_eu / Pixabay.com)
(Source: 3dman_eu / Pixabay.com)

UPC will ab Anfang 2019 das Mobilfunknetz von Swisscom nutzen, wie UPC mitteilt. Bisher war das Mobilfunknetz von Salt Grundlage der Mobilfunkangebote von UPC gewesen. Nun habe Swisscom UPC "ein sehr attraktives Angebot" zur Nutzung ihrer Mobile-Infrastruktur gemacht gemäss UPC-CEO Eric Tveter. Dieses nahm UPC offenbar an.

Seit UPC im Frühling 2015 in den Mobilfunkmarkt eingestiegen ist, habe sich in der Schweiz bezüglich Mobilfunkinfrastruktur einiges getan, sagt Tveter weiter. "Wir haben diese Entwicklungen verfolgt und sind zum Schluss gekommen, dass wir unseren Kunden über das Mobilfunknetz von Swisscom das bestmögliche Paket für Connectivity und Entertainment schnüren können."

Die Umstellung erfolge automatisch. Die Kunden müssen nichts unternehmen. Abgesehen von der Infrasturkurpflege erbringt UPC auch ab der Umstellung alle Services weiterhin selbständig. Somit ergeben sich keine Änderungen für UPC-Mobilekunden.

Webcode
DPF8_74526

Kommentare

« Mehr