AWS-Back-ups

Veeam übernimmt N2WS

Uhr | Aktualisiert

Veeam hat das auf AWS-Back-ups spezialisierte Start-up N2WS übernommen. Für 42,5 Millionen US-Dollar. Mit dem Deal will Veeam sein Angebot ausbauen und Datenschutzlösungen über alle Clouds und Apps hinweg anbieten können.

(Source: DrAfter123 / iStock.com)
(Source: DrAfter123 / iStock.com)

Veeam hat das US-amerikanische Start-up N2WS aufgekauft. N2WS bietet speziell auf Amazon Web Services ausgerichtete Datenschutzlösungen. Mit diesen will der in Baar beheimatete Back-up-Anbieter seine Produktpalette ergänzen. Ziel sei es, Datenschutzlösungen über alle Clouds und Apps hinweg anbieten zu können, teilt Veeam mit.

Veeam legte für den All-Cash-Deal 42,5 Millionen US-Dollar auf den Tisch. N2WS wird gemäss Mitteilung als unabhängiges Unternehmen bestehen bleiben. Und weiterhin unter dem bisherigen Markennamen firmieren - mit dem Zusatz "A Veeam Company". "Wir werden die Entwicklung unserer ausgezeichneten Lösungen vorantreiben und Veeam-Kunden mit unserer Innovationskraft im Bereich Public Cloud Storage unterstützen", lässt sich Jason Judge, CEO von N2WS, in der Mitteilung zitieren.

Das Kernprodukt von N2WS heisst Cloud Protection Manager. Mit diesem Infrastructure-as-a-Service-Angebot verspricht das Unternehmen eine hocheffiziente Back-up-Lösung für AWS-Workloads. Zu den Referenzkunden des Unternehmens zählen unter anderem Coca Cola, Cisco, Oracle und die Harvard University.

Webcode
DPF8_76001

Kommentare

« Mehr