Investition von 50 Millionen Franken

Dätwyler will sein ERP auf Vordermann bringen

Uhr | Aktualisiert

Dätwyler plant eine Modernisierung seines EPR-Systems. Der Zentralschweizer Industriezulieferer will über die nächsten Jahre 50 Millionen Franken in das Projekt investieren.

(Source: Mimi Potter / Fotolia.com)
(Source: Mimi Potter / Fotolia.com)

Der Zentralschweizer Industriezulieferer Dätwyler hat seine Pläne für das neue Jahr bekanntgegeben. Neben einem langfristigen Vertrag mit dem Kunden Nespresso und einer Erweiterung der Produktion in Indien will das Unternehmen auch kräftig in die Modernisierung seiner ERP-Software investieren, wie es in einer Mitteilung heisst.

Dätwyler plane, über die nächsten Jahre 50 Millionen Franken in das ERP zu stecken. Das bestehende Paket solle so erweitert werden. Das Unternehmen will damit laut Mitteilung seine digitale Transformation beschleunigen.

Dätwyler steigere mit der Investition die Effizienz seiner Geschäftsprozesse, verbessere die Datenqualität, erhöhe die IT-Sicherheit und schaffe eine flexible Basis für zukünftige digitale Anwendungen, heisst es weiter. Auch sollen akquirierte Unternehmen in Zukunft schneller und einfacher integriert werden.

Webcode
DPF8_76943

Kommentare

« Mehr