Jahresabschluss 2017

Software AG erhöht Umsatz leicht – und braucht neuen CEO

Uhr | Aktualisiert

Deutschlands zweitgrösster Business-Software-Anbieter nach SAP hat seinen Jahresabschluss publiziert. Das Unternehmen hat 2017 fast 880 Millionen Euro umgesetzt. Mitte des Jahres wird CEO Karl-Heinz Streibich in Rente gehen.

(Source: Stauke / Fotolia.com)
(Source: Stauke / Fotolia.com)

Software AG, zweitgrösster Business-Software-Anbieter nach SAP in Deutschland, hat seine Zahlen für das Geschäftsjahr 2017 bekannt gegeben. Der Gesamtumsatz belief sich auf 879 Millionen Euro, was einem Wachstum von 2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Der Bereich Digital Business Platform wuchs um 5 Prozent auf 455 Millionen Euro. Das Datenbanksegment des Darmstädter Unternehmens, Adabas & Natural, generierte einen Umsatz von knapp 224 Millionen Euro. Besonders im letzten Quartal soll sich dieser Bereich stark gesteigert haben. Das Wachstum lag bei 14 Prozent. Der Geschäftsbereich Consulting wuchs 2017 um 2 Prozent auf einen Umsatz von knapp 200 Millionen Euro.

Das operative Ergebnis (Ebita, Non-IFRS) stieg im Vergleich zum Vorjahr um 3 Prozent auf 279,5 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigte zum 31. Dezember 2017 knapp 5000 Mitarbeiter.

Software AG schloss 2017 neue strategische Partnerschaften im Bereich Internet of Things (IoT) und wird den Bereich IoT/Cloud ab dem laufenden Jahr separat ausweisen. "Durch unseren Vorstoss in die Bereiche Internet of Things und Industrie 4.0 haben wir 2017 damit begonnen, neue Marktanteile zu erschliessen und erste Früchte dafür zu ernten. Diesen Kurs werden wir 2018 fortsetzen und unsere Marktposition ausbauen", sagt Karl-Heinz Streibich, CEO von Software AG dazu. Der Konzern erwartet für seine IoT/Cloud-Umsätze 2018 ein währungsbereinigtes Wachstum von 70 bis 100 Prozent.

Streibich allerdings ist bereits 65 und will Mitte des Jahres in Rente gehen, wie "Der Standard" schreibt. Streibich hat die Software AG seit 2003 geleitet. Ein Nachfolger stehe noch nicht fest.

Webcode
DPF8_77365

Kommentare

« Mehr