SPONSORED-BEITRAG Cashman

Ein Kombipaket für das Beste aus beiden Welten

Uhr | Aktualisiert

Das «Azure Stack Starter Pack» ist ein Bundle, das den schlüsselfertigen Einstieg in die Azure-Welt ermöglichen soll. Der Kunde interagiert mit nur einem Partner (Tech Data), bekommt nur eine konsolidierte Rechnung und erhält eine schlüsselfertige Lösung. Was für Channelpartner dabei herausspringt, erklären Ruedi Moll, Director Next Generation Business bei Tech Data, und Thomas ­Kreser, Marketing & BD Manager bei Interxion.

Was umfasst Ihr Angebot?

Ruedi Moll: Mit der Unterstützung von Interxion Schweiz bietet Tech Data eine vorkonfigurierte Einsteigerlösung zum Aufbau einer eigenen, privaten sowie hybriden Datacenter-Cloud-Umgebung auf der Basis von Microsoft Azure Stack. Die Lösung wird als Betriebskostenmodell angeboten, um den Einstieg in die Welt der Cloud so einfach wie möglich und ohne grössere Investitionskosten zu gestalten. Das Azure Stack Starter Pack wird in drei Varianten mit 4, 8 und 12 Kernen angeboten. Wir übergeben die Lösung im Rahmen eines Gesamtpakets schlüsselfertig konfiguriert an den Kunden. Interxion steuert dabei den hoch­sicheren, von der Finma zertifizierten Rechenzentrums­standort mit optimaler Carrier- und Cloud-Anbindung über die Plattform «Cloud Connect» bei. Beides zusammen ergibt sozusagen das Beste aus beiden Welten.

Welche Rolle spielt Tech Data dabei?

Moll: Wir sehen uns als Bindeglied zwischen dem Technologie-Ökosystem und den Channelpartnern: Wir helfen unseren Partnern bei der Lancierung neuer Technologien in einer zunehmend komplexen, vernetzten und digitalisierten Welt. Mit dem Azure Stack Starter Pack bieten wir einen einfachen Zugang zur individuellen, hybriden Micro­soft-Datacenter-Cloud-Lösung. Dabei starten wir mit einer Beratung und konzeptionieren dann gemeinsam mit dem Partner die Architektur. Nach der Inbetriebnahme begleiten wir den Kunden auch im Post-Sales-Prozess und übernehmen in der Position des Single-Point-of-Contact Anliegen gegenüber Microsoft und ­Interxion.

Wie sieht das Preismodell aus?

Moll: Einfach und transparent. Indem wir Investmentkosten durch Betriebskosten ablösen, bieten wir unseren Partnern die Möglichkeit, Ressourcen mit Preisschildern zu versehen. Davon profitieren auch die internen Fachabteilungen, denn IT-Services werden plötzlich berechen- und vorhersehbar. Das Azure Stack Starter Pack in der Variante 4 Node startet bei 6050 Franken. Der Kunde spart Investitionskosten (Capex) und begleicht die Betriebskosten (Opex) in kontinuerlichen, konstanten Raten. Das heisst, er verlängert seine Bilanz nicht mit eigener Hardwareinvestition, sondern kann die Ausgaben monatlich als Betriebskosten ansetzen – bei gleichen Kosten über 48 Monate hat der Kunde mit dem Tech-Data/Interxion-Bundle kein Klumpenrisiko und eine schlankere Bilanz.

Wie profitiert der Channel davon?

Moll: Die sich rasch entwickelnde Anwendungsvielfalt und die fortschreitende Digitalisierung verlangen von IT-Unternehmen ein immer breiteres Spektrum an technischen IT-Fähigkeiten. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, den Channel mit wirksamen Technologien und Services einfacher zu aktivieren und zu unterstützen. Mit unserem «Ökosystem» aus Herstellern, Providern und Partnern haben wir uns zum Ziel gesetzt, unterschiedliche Parteien näher zusammenzubringen. So fördern wir den Wissensaustausch und helfen dabei, passende Verbindungen im Markt zu schaffen.

Welche Hilfeleistung kann der Channel erwarten?

Moll: Unser breites Portfolio an Hard- und Software sowie die kontinuierlichen Investitionen in Lösungen, Tools und Know-how im Bereich Cloud qualifizieren uns, unseren Partnern die Möglichkeiten der hybriden Cloud aufzuzeigen. Ob Presales-Support oder technische Projektbegleitungen, unser Azure Technical Consultant hilft Partnern vor Ort bei konkreten Azure-Projekten. Nach dem Kauf bieten wir unseren Partnern durch Post-Sales-Support die nötige Unterstützung, um die volle Leistungsfähigkeit der Lösung zu nutzen. Zudem sind wir als Single-Point-of-Contact Dreh- und Angelpunkt für alle technischen und kommerziellen Belange. Einfacher geht es nicht.

Wieso sollte ein Kunde Azure Stack im eigenen Rechenzentrum wollen?

Thomas Kreser: Schweizer Unternehmen sind sehr sicherheitsorientiert, die gesetzlichen Rahmenbedingungen bewegen sich auch in Richtung mehr Datensicherheit, wie die EU-DSGVO eindrücklich zeigt. Gleichzeitig entwickeln sich die grossen Clouds rasant und bieten immer mehr Services und performantere Plattformen. Azure Stack ist unter diesem Blickwinkel das Beste aus beiden Welten, eine private Microsoft-Azure-Cloud im eigenen Rechenzentrum mit nahtlosen Schnittstellen in die Azure-Public-Cloud. Das bietet viele Möglichkeiten: Man kann die sensiblen Daten auf dem Azure Stack im eigenen Rechenzentrum vorhalten und gleichzeitig bei Bedarf die Power der Microsoft-Cloud nutzen – oder seine eigene Azure-Cloud komplett im Inselmodus betreiben.

Ab 2019 will Microsoft mit einem eigenen Rechenzentrum in der Schweiz präsent sein. Wie wirkt sich das auf das Angebot aus?

Kreser: In meinen Augen sehr positiv. Azure Stack ist die ideale Lösung, um sich und die eigenen Anwendungen bis dahin Azure-ready zu machen. Da Azure und Azure Stack die gleiche Plattform in unterschiedlicher Ausprägung sind, ist es möglich, die eigenen Anwendungen zuerst auf Azure Stack in einer hochsicheren, kontrollierten Umgebung lokal zu entwickeln, zu testen und cloud-tauglich zu machen. Sobald die Schweizer Microsoft-Cloud verfügbar ist, kann man dann Schritt für Schritt geeignete Anwendungen in die Azure-Cloud migrieren – was ziemlich einfach ist, da man sich innerhalb der gleichen Plattform bewegt – oder hybride Szenarien realisieren. Für 2019 ist man dann optimal vorbereitet.

Wie sicher sind die Daten bei Interxion?

Kreser: Sehr sicher. Unser Rechenzentrum liegt in der Schweiz. Es verfügt über modernste Sicherheitsmassnahmen, wird konstant auditiert und ist unter anderem Finma- und ISO-27001-zertifiziert. Um auf physischer Ebene Zugriff auf die Daten zu erlangen, müssen erst verschiedene Sicherheitszonen überwunden werden, die auf unterschiedliche Weise gesichert sind, etwa biometrisch. Es ist hochverfügbar und garantiert eine Verfügbarkeit von 99,999 Prozent – hier profitieren wir auch von der Erfahrung aus 20 Jahren Betrieb von mittlerweile 48 Rechenzentren in ganz Europa.

Welche Vorteile für den Endkunden bringt Interxion in die Kooperation hinein?

Kreser: Wir wissen, wie man ein Rechenzentrum effizient und sicher betreibt. 45 Carrier sind direkt im RZ verfügbar, jeder Kunde findet hier das für ihn passende Connectivity-Angebot, um seine Azure-Lösung anzubinden. Ebenso findet sich ein breites Angebot an Serviceprovidern, auf die der Kunde bei Bedarf direkt zugehen kann. Zusätzlich bieten wir flexible Wachstumsmöglichkeiten für den Ausbau der eigenen Infrastruktur. «Cloud Connect», unsere Multi-Cloud-Anbindung, bietet Kunden die optimale Verbindung in die Microsoft-Cloud, ebenfalls mit einer Verfügbarkeit von 99,999 Prozent und garantierter Bandbreite in und aus der Cloud. Es ist eine private Verbindung unter Umgehung des öffentlichen Internets, mit einer dedizierten Verbindung für den Kunden, das heisst, eine 1-Gbit-Leitung bedeutet tatsächlich einen konstanten Durchsatz von 1 Gbit/Sekunde. Das macht Daten- oder Applikationsmigrationen in und aus der Cloud heraus sowohl kostenseitig als auch zeitlich planbar. Zudem ist «Cloud Connect» preislich extrem wettbewerbsfähig.

An welches Zielpublikum richtet sich das Angebot?

Kreser: Es richtet sich zum einen an Serviceprovider und Reseller, zum anderen an Enterprise-Kunden. Beiden bietet es einen schlüsselfertigen Einstieg in die Azure-Welt zu kalkulierbaren, konstanten Kosten. Unser Partner Tech Data unterstützt dabei die potenziellen Partner bei der Aktivierung der Lösung, was den Einstieg in die Azure-Welt sehr einfach macht und die Risiken deutlich reduziert. Wir stellen im Hintergrund die optimale Verfügbarkeit und Cloud-Anbindung sicher. Was will man mehr – Azure Stack Starter Pack: sicher – einfach – transparent!

Azure Stack Starter Pack Launch Event

08.05.2018 | 16:00 – 18:00 Uhr, anschliessend Apéro riche

Tech Data und Interxion stellen den «Azure Pack Starter Pack» im Rahmen eines Launch-Events vor. Gemeinsam mit Microsoft wird gezeigt, welche Anwendungsszenarien sich mit Azure Stack realisieren lassen und wie unkompliziert sich eine Private- oder Hybrid-Cloud-Umgebung auf Basis von Microsoft Azure aufsetzen lässt.

Sie können sich unter folgendem Link zu dem Event an­melden:

https://microsoft.techdata.ch/azure/azure-stack/#900

Webcode
DPF8_92014

Kommentare

« Mehr