Cisco Security Report

Verschlüsselte Netzwerkkommunikation ist im Aufwind

Uhr | Aktualisiert

Cisco hat seinen jährlichen Cybersecurity Report publiziert. Jeder zweite Cyber-Angriff auf Firmen führe zu einem finanziellen Schaden von über 500'000 US-Dollar.

(Source: Maksim Kabakou / Fotolia.com)
(Source: Maksim Kabakou / Fotolia.com)

Cisco hat seinen Cybersecurity Report 2018 veröffentlicht. Das Unternehmen fasst ihn für Interessierte in Infografiken zusammen. Die ganze englische Studie findet sich auf cisco.com.

Hier einige der wichtigsten Aussagen:

  • Jeder zweite Cyber-Angriff auf Unternehmen führt zu einem finanziellen Schaden von über 500'000 US-Dollar.

  • 2017 nutzten 25 Prozent der Sicherheitsexperten Produkte von 11 bis 20 Herstellern, verglichen zu 18 Prozent im Vorjahr. In 32 Prozent der Vorfälle waren mehr als die Hälfte der eingesetzten Systeme betroffen. 2016 waren es noch 15 Prozent.

  • 2016 nutzten 20 Prozent der Umfrageteilnehmer Private Clouds, die ausserhalb der Bürogebäude liefen. 2017 waren es 27 Prozent. 57 Prozent davon gaben an, die Cloud aufgrund des besseren Datenschutzes zu verwenden. Für 48 Prozent ist die Skalierbarkeit entscheidend, für 46 Prozent die einfachere Nutzung.

  • Zwischen November 2016 und Oktober 2017 benötigte Cisco im Durchschnitt 4,6 Stunden, um eine Bedrohung zu entdecken. Im Vorjahr waren es 14 Stunden, zwei Jahre zuvor 39 Stunden.

  • "Verschlüsselung soll eigentlich die Sicherheit erhöhen", schreibt Cisco. "Doch mit der Zunahme des verschlüsselten Web Traffics steigt auch die Herausforderung für Unternehmen, potentielle Gefahren zu erkennen und zu überwachen." Im Oktober war laut Cisco die Hälfte der gesamten Netzwerkkommunikation verschlüsselt.

Webcode
DPF8_83573

Kommentare

« Mehr