Wild Card

Machen Sie den Cybersecurity-Schnelltest!

Uhr
von Marcel Dobler, Präsident ICT-Switzerland und FDP-Nationalrat. (Source: Parlament.ch)

Kleine und mittlere Unternehmen bilden das Rückgrat unserer Wirtschaft. Was, wenn dieses geschwächt wird? Cyberattacken sind vielschichtig und gehören heute zum Alltag. Doch welches KMU hat schon eigene Cybersecurity-Spezialisten im Team? Ein Cybersecurity-Schnelltest für KMUs hilft zur Selbstbeurteilung der eigenen Sicherheit.

Die Anzahl der Attacken auf KMUs ist in den letzten Jahren förmlich explodiert. Es ist auch ein lukratives Business. Mit relativ simplen Erpressungen verdient man erfolgreich viel Geld. Die Attacken sind vielschichtig, man möchte fast sagen, es ist ein moderner Krieg.

Moderner Krieg kann nicht mit alten Waffen geführt werden

Die Cyberkriminalität ist ein international organisiertes Verbrechen, das nicht mittels Föderalismus ohne enge Zusammenarbeit und Kooperation in den Griff zu bekommen ist. Es braucht viel mehr – beispielsweise einen internationalen Austausch und eine national koordinierte Strafverfolgung.

Auf Bundesebene wurde die Dringlichkeit lange Zeit nicht erkannt. Seit Neuestem sind nun aber Vorstösse in diese Richtung auf dem Tisch. Ausser den internationalen Bestrebungen braucht es aber auch handfeste Hilfe und praktische Tipps für die Schweizer KMUs.

Mikrofirmen haben höchst selten einen Cyber-Experten im Team

KMUs, beziehungsweise Firmen mit weniger als 250 Beschäftigten, machen mehr als 99 Prozent der marktwirtschaftlichen Unternehmen in der Schweiz aus. 89 Prozent sind sogar Mikrounternehmen mit 1 bis 9 Mitarbeitenden. Bei so einem kleinen Team ist es nur logisch, dass kein Cyber-Experte darunter ist und dass die Cybersicherheit zwangsläufig zur Chefsache, beziehungsweise das Outsourcen dieser Aufgabe eine Überlegung wert wird.

Spezialisten entwickeln Tests für KMUs

Es muss etwas passieren! Das hat sich auch ein Zusammenschluss aus wichtigen Playern gesagt (darunter etwa die Verbände ICT-Switzerland, Information Security Society Switzerland und die Organisation Schweizerische Normen-Vereinigung). Denn man will die hiesigen Firmen nicht im Regen stehen lassen. Und eigentlich ist der Schutz vor Cyberrisiken eine gemeinsame Verantwortung von Wirtschaft, Gesellschaft und Staat. Dieser Verantwortung stellten sich nun die Spezialisten und entwickelten den Cybersecurity-Schnelltest als nützliches Werkzeug für KMUs. Die Initiative ist breit abgestützt und steht im Einklang mit der Cyberstrategie des Bundes.

So funktioniert der Schnelltest

Anhand des Tests können sich KMUs unkompliziert und schnell darüber informieren, ob die bei ihnen vorhandenen Massnahmen zum Schutz vor Cyberrisiken zielführend und ausreichend sind.

Der Schnelltest nimmt nur wenige Minuten in Anspruch und wird idealerweise vom Treuhänder im Rahmen des internen Controllings angewandt. Weiterführende Informationen und hilfreiche Empfehlungen für die Praxis gibt’s zum Schnelltest dazu.

Machen auch Sie noch heute den Test.

Webcode
DPF8_133679

Kommentare

« Mehr