Drucker-Podium

Michael Lang über die Entwicklungen im Druckermarkt

Uhr | Aktualisiert

Die Digitalisierung macht auch vor dem Druckergeschäft nicht halt. Die Umsätze gehen zurück, der Margendruck wächst, Personalkosten steigen. Michael Lang von Lexmark erklärt, wie er den Markt wahrnimmt und wo es Chancen gibt.

Michael Lang, , Director Channel Sales DACH, Lexmark Deutschland (Quelle: Lexmark)
Michael Lang, , Director Channel Sales DACH, Lexmark Deutschland (Quelle: Lexmark)

Wie steht es um das Druckergeschäft in der Schweiz? 

Michael Lang: Durch immer stärker vernetzte Technologien, wie soziale Netzwerke, Cloud und Big Data, nimmt die Zahl an Dokumenten und Daten weiter exponentiell zu. Dieser weltweite gilt auch für die Schweiz. Das führt unseres Erachtens dazu, dass trotz des verringerten Wachstums im Print-Segment die absolute Zahl an Ausdrucken stabil bleiben wird. Darüber hinaus wird der Bedarf an hochwertigen Farbdrucken künftig verstärkt zunehmen und dementsprechend auch der Bedarf an Farb-Multifunktionsgeräten.

Was erwarten Sie für das Jahr 2017?

Die Nachfrage nach Managed Print Services wird weiter steigen. Beo Grossunternehmen und bei vielen kleinen und mittelständischen Firmen. Hierbei spielen Kosteneffizienz und Prozessoptimierung nach wie vor eine wichtige Rolle, aber auch die Verschmelzung von Managed Print Services und Managed Digital Services. Die Themen Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft werden in der Branche weiter an Bedeutung gewinnen. Sie entwickeln sich zu ausschlaggebenden Kriterien bei Ausschreibungen und neuen Geschäftsabschlüssen.

Mit welchen Herausforderungen müssen sich der Channel und dessen Kunden heute rund ums Drucken und Scannen auseinandersetzen?

Der Wettbewerbs- und Preisdruck auf dem Druckermarkt wird weiter zunehmen. Die fortschreitende Digitalisierung wird die Geschäftsmodelle weitergehend verändern. Wir empfehlen unseren Fachhandelspartnern deshalb, sich verstärkt auf die Beratung zu konzentrieren. Dabei sollten intelligente MFPs im Zentrum des Geschehens stehen und die Basis für ein nahtloses Zusammenspiel zwischen ausgeklügeltem Output-Management und fortgeschrittenen DMS- und ECM-Lösungen liefern.

Wie kann der Channel mit Managed Print Services und Document Management Services Geld verdienen?

Bei der MPS-Beratung von kleinen und mittelständischen Unternehmen kommt es für den Fachhandel auf den richtigen Partner an. Dank des Partnerprogramms "Lexmark Advantage MPS Core" – seit Anfang 2016 Teil des neuen Connect-Partnerprogramm von Lexmark – profitieren nun kleine und mittelständischen Unternehmen sowie der Channel. Denn Lexmark übernimmt in diesem Zusammenhang sämtliche Dienstleistungen. Dazu zählen etwa die Überwachung von Gerätewarnmeldungen und -zählerständen sowie das automatisierte Management der Verbrauchsmaterialien, Wartung, Service und Reparatur der Geräte. Der Fachhändler ist hierbei Vertragspartner und Hauptansprechpartner für den Mittelstandskunden. Dabei können Lexmark-Fachhändler zwischen verschiedenen Serviceleveln wählen und so die Leistungen an die individuellen Anforderungen von KMUs anpassen. Dementsprechend ist es beispielsweise auch möglich, das Angebot um Softwarelösungen zu erweitern, mit denen kleine und mittlere Betriebe ihre Geschäftsprozesse digitalisieren und damit vereinfachen und beschleunigen können. Letzteres ermöglicht wiederum dem Channel, sein Angebot zu diversifizieren und profitabel zu wachsen.

Für wen lohnt es sich, Druck- und Dokumentenservices anzubieten?

Laut neuesten Studien geben Unternehmen im Schnitt 14% ihres Umsatzes für Druck- und Kopierkosten aus. 80% der geschäftlichen Inhalte sind unstrukturiert oder nicht verwaltet und nahezu die Hälfte sind Papierdokumente. Sowohl in globalen Grosskonzernen als auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen wird also noch sehr viel Geld für teilweise ineffiziente Druckpraktiken ausgegeben. Hier besteht viel Potenzial für eine Verringerung des Druckvolumens und des Papierverbrauchs und damit für Kosteneinsparungen und Effizienzsteigerungen. Grundsätzlich lohnen sich also Managed Print Services auch und gerade für kleine und mittelständische Unternehmen. Mit MPS erhalten KMUs Transparenz und Kontrolle in Bezug auf ihre gesamte Dokumentenumgebung. Ein tragfähiges, ausgereiftes MPS-Programm für KMUs unterstützt darüber hinaus msgeblich die Digitalisierung von Papier-basierenden Prozessen.

Webcode
DPF8_25664

Kommentare

« Mehr