Bachofner und Kamer weg, neuer CEO

Update: Huawei Schweiz sucht auch einen neuen Channel-Chef

Uhr | Aktualisiert

Huawei Schweiz hat einen neuen Chef berufen. Wang Haitao folgt auf Xiao Haijun. Zudem hat Felix Kamer, ehemals VP von Huawei Schweiz, jetzt eine neue Aufgabe im Hauptquartier in China.

Update vom 6.04.2018: Die Schweizer Niederlassung von Huawei muss eine weitere Stelle neu besetzen. Auch Daniel Bachofner hat das Unternehmen verlassen, wie Inside Channels berichtet. Die letzten zwei Jahre verantwortete Bachofner als Director Channel & Alliances EBG die Schweizer Partnerlandschaft des chinesischen Herstellers. Er wechsle zu einem neuen Arbeitgeber, heisst es in dem Bericht. Wer das sei, werde aber erst später kommuniziert. Huawei suche derweil nach einem Nachfolger, sowohl für Bachofner als auch für Urs Würsch, der seit Anfang April als Head of Sales & Marketing bei ITpoint tätig ist.

Originalmeldung vom 5.04.2018: Der chinesische Technologiekonzern Huawei hat einen neuen CEO für die Schweiz berufen. Wang Haitao wird die Geschäfte ab sofort leiten, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt. Er folgt auf Xiao Haijun, der fast vier Jahre als CEO von Huawei agierte. Xiao wird die Leitung des Enterprise-Geschäfts in Russland übernehmen.

Der Wechsel erfolgt im Zuge einer normalen Rotation, wie es weiter heisst. Wang Haitao ist seit 17 Jahren im Unternehmen tätig. In dieser Zeit arbeitete er in China, Afrika und Europa in den Bereichen Technical wie auch als Business Manager. Zuletzt war er CEO von Huawei Rumänien. Zudem sass er im Verwaltungsrat mehrerer nationaler Tochtergesellschaften.

Wang ist für alle drei Geschäftseinheiten – Carrier Networks, Consumer und Enterprise Business – zuständig, wie es weiter heisst. Er soll den Wachstumskurs seines Vorgängers weiterführen. In der Zeit Xiaos stieg Huawei zum drittgrössten Smartphone-Hersteller in der Schweiz auf. Auch wurde die Zusammenarbeit mit den Telkos Swisscom, Sunrise und Salt ausgebaut.

"Die Schweiz ist ein sehr wichtiger Markt für Huawei. Schweizer Unternehmen und Verbraucher legen grossen Wert auf Qualität und Innovation, was im Einklang mit unserer Arbeitsweise und unserem Leistungsangebot steht", lässt sich Wang in der Mitteilung zitieren. Huawei solle die Schweiz dabei begleiten, weiterhin eines der innovativsten Länder der Welt zu bleiben.

Auf Nachfrage gab Huawei Schweiz zudem bekannt, dass Felix Kamer nicht mehr in der Schweiz tätig ist. Er leitete unter anderem das Enterprise-Geschäft von Huawei und war Vice President für die Schweiz. Vor einem Monat wechselte er nach China in das Hauptquartier in Shenzhen. Dort übernahm er eine Sales- und Consulting-Rolle.

Felix Kamer ist jetzt in China tätig. (Souce: Netzmedien)

Webcode
DPF8_87027

Kommentare

« Mehr