Expansion im DACH-Raum

Couchbase startet Partnerprogramm

Uhr | Aktualisiert

Couchbase hat ein Channel-Programm gestartet. Der NoSQL-Anbieter will auf diese Weise expandieren. Im DACH-Raum sollen weitere Mitarbeiter und ein Channel-Manager an Bord kommen.

(Source: Sergey Nivens / Fotolia.com)
(Source: Sergey Nivens / Fotolia.com)

Der kalifornische NoSQL-Anbieter Couchbase hat ein globales Channel-Programm aufgelegt. Das Programm heisst "Partner-Engage" und gliedert sich in zwei Stufen: Registered und Advanced. Die Teilnehmer sollen sich einen Vorsprung auf dem Markt für Engagement-Datenbanken verschaffen, wie das Unternehmen mitteilt.

Durch das Programm will Couchbase seine Expansion in neue Märkte voranbringen und seinen Partnern neue Geschäftsmöglichkeiten ermöglichen. "Wir unterstützen unsere Partner, indem wir ihnen mehr Inhalt, mehr Tools und mehr Training bieten, damit sie ihre eigenen Umsatzmöglichkeiten besser fördern können", lässt sich Matt McDonough, Vizepräsident Business Development bei Couchbase, in der Mitteilung zitieren.

Vier Vorteile für die Teilnehmer

Das Programm soll den Teilnehmern gemäss Mitteilung folgende Vorteile bieten:

  • Spezielle Trainingsressourcen sollen technisches Know-how zu den Produkten vermitteln.

  • Vertriebsunterstützung biete Partnern die Mittel, um Leads zu generieren. Partner der Advanced-Stufe erhielten zudem Unterstützung im Marketing, etwa um Promo-Aktionen zu lancieren.

  • Vereinfachte Handhabung soll den Partnern helfen, Verträge abzuwickeln. So liesse sich der Vertrieb beschleunigen und Partner könnten sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.

  • Unter dem Stichwort "Uneingeschränkte Management-Mitwirkung" will Couchbase die Federführung übernehmen, wenn es um Management-Aufgaben rund um den Channel geht. So setze sich der Anbieter für Erfolg und Wachstum ein, heisst es weiter.

Mehr Mitarbeiter im DACH-Raum

Couchbase hat derzeit rund 150 Partner, wie aus der Mitteilung hervorgeht. Im April 2017 verkündete das Unternehmen seine Absicht, im deutschsprachigen Raum Fuss zu fassen. In der Schweiz sei das Geschäft gut angelaufen, teilte damals Wolfgang Fresser, Regional Sales Director DACH bei Couchbase, auf Anfrage mit. Das Unternehmen hätte etwa Comparex aus Dietikon und Adnovum aus Bern für sich gewonnen.

In den kommenden Wochen werde das Unternehmen sein DACH-Team erweitern und einen Channel Manager für die Region einstellen, heisst es in der Mitteilung.

Webcode
DPF8_78026

Kommentare

« Mehr