Stiller Abschied

Apple weidet MacOS Server aus

Uhr | Aktualisiert

Apple streicht diverse Funktionen aus seinem System MacOS Server. Damit scheint das Unternehmen einen Schlussstrich unter sein Server-Angebot für Geschäftskunden zu ziehen.

(Source: Tobias Kaltenbach / Fotolia.com)
(Source: Tobias Kaltenbach / Fotolia.com)

In einer Mitteilung kündigt Apple Änderungen bei seiner Software MacOS Server an. Im Frühjahr 2018 will Apple diverse Programme und Funktionen aus dem System streichen. Im Klartext heisst dies anscheinend, dass das Unternehmen sein Server-Geschäft für Business-Kunden begräbt. So lauten die Kommentare unterschiedlicher Tech-Medien wie ZDNet und The Register.

Dass Apple sein Server-Angebot still lege, sei kaum eine Überraschung, schreibt ZDNet. Viel eher sei verwunderlich, dass es nicht bereits früher geschehen sei. Schon 2010 habe Apple seine Server-Hardware Xserve aufgegeben.

Webcode
DPF8_78586

Kommentare

« Mehr