Versalink und Altalink

Bruder Dominic weiht neue Xerox-Druckerserie ein

Uhr | Aktualisiert

Xerox hat sein neues Drucker-Portfolio Connectkey 17 in der Klosteranlage St. Urban präsentiert. Alle Drucker verwenden eine universelle Software-Plattform, deren Funktionsumfang sich via Apps erweitern lässt. Zu den Highlights zählen der Versalink C0725 und der Altalink B8075.

Bruder Dominic breitet seine Arme aus und begrüsst seine Gäste in der Klosteranlage St. Urban. Seine Gäste sind keine Pilger und er kein Mönch. Bruder Dominic heisst in Wirklichkeit Dominique Pascal Leuba und ist Large Account Manager bei Xerox Schweiz.

Wegen seines Namens ist er in die Mönchsrobe geschlüpft und hat am 14. Juni dieses Jahres den Xerox-Event "The Future of Work" eröffnet. Kunden, Partner und Journalisten reisten in die Klosteranlage St. Urban um sich von Xerox das neue Connectkey-17-Portfolio zeigen zu lassen. Nach Leubas Auftritt läutete Xerox-Schweiz-Chef Kaspar Tappolet den Event im Festsaal mit einem Werbevideo ein. In dem trat eine weiterer Mönch mit dem Namen Dominic auf. Eine Hommage auf das originale Mönchsvideo von 1977.

Hommage

Original

Unter dem Stichwort "Entwicklungsoffenheit" führte Tappolet die Connectkey-Technologie ein: "Xerox vereinheitlicht das gesamte Produktsortiment mit einer App-basierten Plattform", sagte er. Xerox wolle so mehr Reseller ansprechen. "Vorbild für die Plattform und die Applikationen sind die App-Stores für Smartphones."

Begrüssung durch Kaspar Tappolet, Country VP/General Manager Xerox Schweiz (Quelle: Netzmedien)

Danach fand die eigentliche Präsentation des neuen Portfolios statt. Alan Clark, Head of Office Product Marketing und extra aus England angereist, sprach Clark über die Transformation des Arbeitsplatzes.

Die neuen Geräte verfügen laut Clark allesamt über App- und Cloud-Funktionen. Damit sollen sich Prozesse effizienter verarbeiten und Kundenbedürfnisse personalisieren lassen.

Insgesamt umfasst das neue Portfolio 29 Drucker der Serien Versalink und Altalink. Einige der Geräte präsentierte Xerox auf zwei Stockwerken verteilt in den historischen Klosterräumen.

Alan Clark, Head of Office Product Marketing präsentiert neue Produkte (Quelle: Netzmedien)

Herzstück der neuen Drucker bilden das Tablet-Display und die zugehörige Software. Für die können Partner ihre eigenen Tools entwickeln anbieten können. Giancarlo Caforio, Office Product Manager Schweiz und Österreich demonstrierte die App-Funktionen auf dem Altalink B8075.

Mit der App "Easy Translator" etwa können Kunden ein Dokument einscannen und automatisch übersetzen lassen sowie direkt in der Cloud abspeichern. Auf Anfrage erklärte der Produkt Manager, dass die App zwar einer US-amerikanischen Firma, ABBYY USA Software House gehöre, die Server sich aber in Russland befänden.

Die Drucker seien alle mit McAfee-Software ausgerüstet und würden somit sämtliche Sicherheitsstandards erfüllen, verspricht Xerox.

Marc Drolshagen, Channel Business Manager zeigt VersaLink C0725 (Quelle: Netzmedien)

Versalink-Drucker schaffen bis zu 30 Seiten pro Minute

Die Geräte der Versalink-Serie sind als Farb-Multifunktionsdrucker und Schwarzweiss-Drucker erhältlich. Sie drucken 20, 25 und 30 Seiten pro Minuten in Farbe sowie in Schwarzweiss. Das Tablet-Display lässt sich wie ein Smartphone personalisieren.

Die Drucker verfügen über einen Farbscanner mit Duplexeinzug. Zudem besitzen sie eine Scanvorschau, bei der sich Dokumente drehen, zoomen oder weitere Seiten hinzufügen lassen.

Die Kopierauflösung umfasst 600 x 600 dpi und die Druckauflösung 1200 x 2400 dpi. Preise und Verkaufsstart für die Schweiz sind noch unbekannt.

A3-Geräte der Altalink-Serie drucken 90 Seiten pro Minute

Bei den Druckern der Altalink-Serie handelt es sich um A3-Schwarzweiss-Multifunktionssysteme, die auch in Farbe erhältlich sind. Ausser Drucken, Kopieren, Scannen und Faxen können die Geräte dank der App "Easy Translator" Dokumente in über 44 Sprachen übersetzen.

Die Altalink-Geräte drucken je nach Modell 45, 55, 65, 75 oder 90 Seiten pro Minute in Schwarzweiss. Sie sind mit Sicherheitssoftware von McAffe ausgerüstet, speichern Dokumente in der Cloud und lassen sich mit dem Mobiltelefon verbinden.

Die Kopierauflösung beträgt 600 x 600 dpi und die Druckauflösung 1200 x 1200. Angaben zum Preis und Verkaufsstart in der Schweiz will Xerox zu einem späteren Zeitpunkt kommunizieren.

Webcode
DPF8_45674

Kommentare

« Mehr