Thomas Benz übernimmt

Veritas findet neuen Schweiz-Chef

Uhr | Aktualisiert

Die ehemalige Symantec-Tochter Veritas hat einen neuen Country Manager für die Schweiz und Österreich. Thomas Benz übernimmt die Position Anfang Oktober. Die Position war über drei Monate lang vakant.

Thomas Benz wechselt von Oracle zu Veritas. (Source: zVg)
Thomas Benz wechselt von Oracle zu Veritas. (Source: zVg)

Veritas bekommt wieder einen Schweiz-Chef. Die ehemalige Symantec-Tochter verpflichtete Thomas Benz als Country Manager für die Schweiz und Österreich. Er tritt die Stelle Anfang Oktober an, wie Veritas mitteilt. Die Position war über drei Monate lang vakant.

Benz solle hierzulande die Geschäfte von Veritas ankurbeln, die Firmenstrategie vorantreiben und neue Kunden gewinnen. Der designierte Länderchef kommt von Oracle. Dort arbeitete er gemäss seinem Linkedin-Profil als Country Leader für die Schweiz. Bevor er zu Oracle stiess, war Benz als Schweizer Country Manager bei Seeburger tätig, wie es in der Mitteilung heisst.

Stefan Henke, Regional Vice President Central Europe bei Veritas, ist voll des Lobes für Benz. Oracles scheidender Schweiz-Chef sei ein Vorreiter in der Branche, sagt Henke und ergänzt: "Er hat mehr als 20 Jahre Erfahrung, starke Teams aufgebaut und hervorragende Ergebnissen erzielt."

Position war über drei Monate lang vakant

Der Vorgänger von Benz war Markus Mattmann, der das Amt im vergangenen Juni auf eigenen Wunsch aufgegeben hatte. Mattmann leitet seit Anfang August die Schweizer Niederlassung von Pure Storage.

Was für Pläne Mattmann in seiner neuen Position verfolgt, erklärte er im Interview mit der "IT-Markt"-Redaktion.

Webcode
DPF8_59573

Kommentare

« Mehr