Marktzahlen von Context

Schweizer Markt für Business-Inkjets bricht ein

Uhr | Aktualisiert

Der westeuropäische Markt für Business-Inkjet-Drucker stabilisiert sich: Jahrelang waren die Umsätze geschrumpft, nun stagniert das Geschäft der Distributoren. Doch zwischen den Märkten tut sich ein Graben auf: Bei den Verkaufszahlen bildet die Schweiz das Schlusslicht.

(Source: ree)
(Source: ree)

Um das Geschäft mit Druckern ist es schon seit längerem schlecht bestellt. Allein mit dem Verkauf von Geräten verdienen Händler immer weniger. Westeuropäische Distributoren konnten den Abwärtstrend im vierten Quartal 2017 immerhin bremsen, wie der britische Marktforscher Context mitteilt. Zumindest was den Verkauf von Business-Inkjet-Druckern angeht.

Die Auslieferungen von Business-Inkjets seien zwar weiterhin rückläufig: Europäische Distis brachten Ende 2017 durchschnittlich 4 Prozent weniger Geräte in Umlauf als im Vorjahr, wie aus den Ergebnissen hervorgeht. Die Preise zogen jedoch um rund 3 Prozent an. Die Marktforscher führen dies auf eine steigende Nachfrage nach teureren Tintenstrahlgeräten im Business-Umfeld zurück.

Der Schweizer Markt hinkt hinterher

Mit dem Preisanstieg hätten die Distributoren die sinkenden Auslieferungszahlen kompensieren können. Die Umsatzzahlen hätten also stagniert. Für viele Marktteilnehmer dürfte dies eine gute Nachricht sein. "In den meisten grossen westeuropäischern Ländern stiegen die Verkaufszahlen von Business-Inkjet-Druckern", lässt sich Zivile Brazdziunaite, Imaging Market Analyst bei Context, in der Mitteilung zitieren. "Allerdings schrumpften die Verkaufszahlen in Deutschland, einem der grössten Märkte in der Region, um 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr."

In der Schweiz sanken die Verkaufszahlen wesentlich stärker: Hiesige Distributoren verkauften im vierten Quartal 2017 über ein Drittel weniger Business-Inkjets als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Unter den 12 von Context analysierten Ländern bildet die Schweiz das Schlusslicht.

In der Schweiz verkauften Distributoren im 4. Quartal 2017 über 33 Prozent weniger Business-Inkjet-Drucker als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. (Source: Context)

Webcode
DPF8_79540

Kommentare

« Mehr