Geschäftszahlen

Nutanix wächst und schreibt Verluste

Uhr | Aktualisiert

Nutanix hat Zahlen für das dritte Quartal 2017 präsentiert. Der Cloud-Spezialist bilanziert dank lukrativen Deals einen Umsatzsprung. Unter dem Strich schreibt das Unternehmen jedoch rote Zahlen.

Quelle: Fotolia
Quelle: Fotolia

Nutanix hat seine Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2017 veröffentlicht. Laut Mitteilung steigerte der Cloud-Spezialist seinen Umsatz um 67 Prozent auf 191,8 Millionen US-Dollar. Der Anbieter konnte seine Kundenzahl um 790 auf knapp 6200 erhöhen. Auch eine Reihe von Grossaufträgen führten zum Umsatzwachstum, wie Nutanix mitteilt.

Eckwerte zum dritten Geschäftsquartal 2017 von Nutanix (Quelle: Business Wire).

Unter dem Strich verbuchte Nutanix jedoch einen Verlust von 112 Millionen Dollar. Fast doppelt so viel wie im dritten Quartal des Vorjahres.

Nutanix will expandieren

Nutanix sucht nach neuen Partnern. Das Finanzportal Onvista berichtet, dass Volkswagen und SAIC mit Nutanix kooperieren wollten. Ausserdem will Nutanix weitere Hardware-Plattformen unterstützen. Darunter fallen etwa die Proliant-Systeme von HPE und die UCS-B-Serie von Cisco, wie es in der Mitteilung heisst.

"Wir haben uns von einem unbekannten Start-up zu einem etablierten IT-Brand entwickelt. Unsere solide Resultate liegen auch in unserer internationalen Expansion begründet", liess sich Dheeraj Pandey, CEO von Nutanix, von Channelobserver zitieren.

Webcode
DPF8_43077

Kommentare

« Mehr