Cisco-Veteran übernimmt

Trend Micro und Mirko Casarico trennen sich

Uhr | Aktualisiert
von Coen Kaat

Neues Jahr, neuer Country Manager. Seit dem Jahreswechsel ist Michael Unterschweiger für das Schweizgeschäft von Trend Micro verantwortlich. Vor seinem Wechsel zum Sicherheitsanbieter war er mehrere Jahre für Cisco tätig.

Mirko Casarico wechselte zu Totemo. (Source: zVg)
Mirko Casarico wechselte zu Totemo. (Source: zVg)

Der japanaische Sicherheitsanbieter Trend Micro hat einen neuen Regional Director für die Schweiz. Seit dem Jahreswechsel verantwortet Michael Unterschweiger die Geschäfte hierzulande, wie IT-Reseller berichtet. Das Nachrichtenportal beruft sich dabei auf eine anonyme Quelle, das Unternehmen habe die Meldung aber bereits bestätigt.

Unterschweiger kommt von Cisco Schweiz. Rund 13 Jahre war er für den Hersteller von Netzwerkkomponenten tätig, wie seinem Linkedin- und Xing-Profilen zu entnehmen ist. Zunächst als Channel Account Manager und ab 2008 als Sales Manager.

Michael Unterschweiger, Regional Director Schweiz und Österreich bei Trend Micro. (Source: Cisco)

2012 übernahm er die Funktion des Head of Partnerorganisation. August 2016 stieg er zum Client Executive für Swisscom auf. In der Funktion sollte er die Beziehungen zwischen Cisco und dem Telko ausbauen.

Unterschweiger folgt auf Mirco Casarico. Dieser war Ende 2015 zu Trend Micro gewechselt – als erster Schweizer Country Manager des Sicherheitsanbieters. Gemäss dem Bericht wechselte Casarico nun zum E-Mail-Verschlüsselungsspezialisten Totemo als Vice President Sales & Alliances. In der Funktion ist er auch Mitglied der Geschäftsleitung.

Update vom 17.1.2018: Michael Unterschweiger verantwortet ausser dem Schweiz-Geschäft von Trend Micro auch die österreichische Niederlassung des Sicherheitsanbieters. Unterschweigers offizielle Funktion lautet nicht Country Manager, sondern Regional Director Schweiz und Österreich, wie Trend Micro mitteilt. Der Text wurde dementsprechend angepasst.

Webcode
DPF8_74330

Kommentare

« Mehr