Neue Aufgaben für Unterschweiger und Schmid

Sesselwechsel bei Cisco Schweiz

Uhr | Aktualisiert

Zwei langjährige Cisco-Mitarbeiter haben zum Nationalfeiertag eine neue Position angetreten. Roman Schmid und Michael Unterschweiger übernahmen je eine Funktion, die der andere bereits innehatte.

Roman Schmid hat am Schweizer Nationalfeiertag die Leitung der Partnerorganisation bei Cisco Schweiz übernommen, wie Cisco mitteilt. Bisher unterstand die Partnerorganisation Michael Unterschweiger. Er bleibt weiterhin im Unternehmen als neuer Client Executive für Swisscom.

Beide blicken bereits auf eine lange Karriere bei Cisco zurück. Sie prägten die Erfolge der Firma in der Schweiz wie auch international massgeblich mit, wie es in der Mitteilung heisst. Mit den aktuellen Sesselwechseln übernimmt jeder eine Position, die der andere bereits innehatte.

Kunden auf dem Weg zur Digitalisierung unterstützen

Roman Schmid ist seit nun 16 Jahren für das Unternehmen tätig, wie Cisco auf Anfrage bestätigt. Von 2000 bis 2008 war er Account Manager und bis 2013 Client Executive für Swisscom. Seither lautete sein Titel Sales Manager Software Defined Network.

Als Leiter der Partnerorganisation wird sich Schmid gemäss Mitteilung darauf fokussieren, Kunden auf dem Weg zur Digitalisierung mit den notwendigen technologischen und geschäftlichen Kompetenzen zu unterstützen.

Beziehungen zwischen Cisco und Swisscom ausbauen

Michael Unterschweiger ist seit 2004 bei Cisco, wie das Unternehmen auf Anfrage sagt. Bis 2008 war er Partner Account Manager for International System Integration und ab 2009 Head of Commercial Business. Seit 2012 hatte er die Leitung der Partnerorganisation inne.

Im Rahmen seiner neuen Position soll Unterschweiger die strategischen Beziehungen zwischen Cisco und Swisscom weiter ausbauen, wie Cisco schreibt. Auch übernimmt er die Führung des Swisscom-Teams bei Cisco.

Webcode
9183

Kommentare

« Mehr