Höchster Partnerstatus erreicht

UMB steigt bei Sophos auf

Uhr | Aktualisiert
von Coen Kaat

UMB hat den höchsten Partnerstatus bei Sophos erreicht. Anfang Jahr war der IT-Dienstleister bereits bei drei weiteren Unternehmen ebenfalls auf die höchste Stufe geklettert.

Dieter Huber (links), Channel Account Executive bei Sophos und Patrick Wülser, Teamleader IT Services Zentral und Tessin bei UMB. (Source: UMB)
Dieter Huber (links), Channel Account Executive bei Sophos und Patrick Wülser, Teamleader IT Services Zentral und Tessin bei UMB. (Source: UMB)

Der Schweizer IT-Dienstleister UMB kann sich eine weitere Feder an die Kappe stecken: Das Unternehmen hat den höchsten Partnerstatus bei Sophos erreicht, wie UMB mitteilt. In der Schweiz haben gemäss Mitteilung nur acht Partner diesen Status.

"Wir arbeiten seit vielen Jahren erfolgreich mit UMB zusammen", sagt Dieter Huber, Channel Account Executive bei Sophos Schweiz. "UMB ist für uns durch das überdurchschnittliche Know-how, das grosse Vertrauen der Kunden und das breite Angebot ein äusserst attraktiver Partner."

Der neue Status zeige, dass UMB über dieses Know-how verfüge. Zudem profitiere UMB nun von den bestmöglichen Einkaufskonditionen.

Mit Sophos vergrössert UMB seine Sammlung erneut. Der IT-Dienstleister hatte Anfang Jahr bei gleich drei Unternehmen den höchsten Partnerstatus erreicht: Commvault, IBM und Netapp. Der nächste Neuzugang könnte Red Hat werden. Wie Matthias Keller, CEO von UMB, im Interview sagte, strebe er auch beim Open-Source-Anbieter den höchsten Partnerstatus an.

Webcode
DPF8_56795

Kommentare

« Mehr