Displaylösung für Meetings

NECs Infinityboard geht in die zweite Runde

Uhr | Aktualisiert

Die zweite Generation der Infinityboards von NEC geht an den Start. Die Geräte kommen in vier Grössen auf den Markt. Ein Windows-PC ist mit an Bord.

NECs Infinityboard soll sich für Konferenzen eignen. (Source: NEC Display Solutions)
NECs Infinityboard soll sich für Konferenzen eignen. (Source: NEC Display Solutions)

NEC Display Solutions hat die zweite Generation seiner Infinityboards vorgestellt. Die Bildschirm-Lösungen für Meetings, Präsentationen und Konferenzen kommen laut einer Mitteilung in vier Grössen auf den Markt. Sie sollen in Versionen mit 55, 65, 75 und 86 Zoll erhältlich sein.

Mit an Bord seien jeweils:

  • ein Touchscreen mit 4k-Auflösung, der sich per Finger oder Stift bedienen lasse

  • eine Videokonferenzkamera der Marke Huddly Go

  • ein Konferenzlautsprecher

  • ein OPS-Slot-in-PC mit Microsoft Windows 10 Professional

  • ein Jahresabonnement der Präsentationssoftware Mosaic Hub

Die Geräte mit Bildschirmgrössen von 55 und 75 Zoll sind nach Angaben von NEC für 10'817 respektive 15'148 Franken erhältlich. Die Varianten mit 65 und 86 Zoll sollen zu einem späteren Zeitpunkt auf den Markt kommen.

Webcode
DPF8_114647

Kommentare

« Mehr