Powered by it-beschaffung.ch

Simap-Meldungen Woche 24: Zuschläge

Uhr

Zwei Mal pro Monat aktuell: Die Zuschläge der Schweizer IT-, Telekom- und CE-Branche auf Simap.ch.

Amt für Justizvollzug entscheidet sich für Tactummotum

  • Zuschlag 1081417: Projekt "Fabesys" / GINA Web: Unterstützung durch ICT-Fachperson. Publiziert am 8.6.2019. Amt für Justizvollzug (AJV). Freihändiges Verfahren. keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Kanton.

  • Vergabe: Zuschlag an Tactummotum GmbH. Turnweg 28, 3013 Bern. Preis: 155'626 CHF. Begründung: Freihändige Vergabe gemäss Art. 7 Abs. 3 lit. f der Verordnung vom 16. Oktober 2002 über das öffentliche Beschaffungswesen (ÖBV; BSG 731.21) i.V.m. Art. 6 Abs. 1 lit. a des Gesetzes vom 11. Juni 2002 über das öffentliche Beschaffungswesen (ÖBG; BSG 731.2): Die Tactummotum GmbH hat bereits vom 1. Mai 2019 bis zum 31. Juli 2019 für das Amt für Justizvollzug (AJV) mit einer Fachperson im ICT-Projekt "Fabesys" zur Einführung der speziell auf den Straf- und Massnahmenvollzug ausgerichteten Applikation "GINAWeb" unterstützt. Die Tactummotum GmbH hat hierbei ausserordentliches Fachwissen generiert. Diese hochspezifische ICT-Dienstleistung wird vom AJV dringend weiterhin mindestens bis 31. Dezember 2019 benötigt. Das AJV ist aus Sicherheitsgründen auf eine perfekt funktionierende Eingewiesenen-Verwaltungsdatei angewiesen, welche ohne weiteren Verzug mit hohem Fachwissen eingeführt wird.

  • Details: Dieser Entscheid zur freihändigen Vergabe kann innert 10 Tagen seit der Publikation mit Beschwerde bei der Polizei- und Militärdirektion des Kantons Bern, Kramgasse 20, 3011 Bern, angefochten werden. Eine allfällige Beschwerde muss einen Antrag, die Angabe von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten. Diese Publikation und greifbare Beweismittel sind beizulegen.

Bundesamt für Gesundheit entscheidet sich für IHE-Europe AISBL

  • Zuschlag 1081713: F19099 - Bereitstellung, Betrieb, Pflege und Support des Zertifizierungstestsystems EPD. Publiziert am 13.6.2019. Bundesamt für Gesundheit BAG. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung).

  • Vergabe: Zuschlag an IHE-Europe AISBL. Diamant Building 80, Boulevard A. Reyers, BE-1030 Brüssel. Preis: 1'072'260 CHF. Begründung: Artikel 13, Absatz 1, lit c VöB.

  • Details: Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2) - Grundauftrag: CHF 702'260.00 - Optionen: CHF 370'000.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundesamt für Informatik und Telekommunikation entscheidet sich für Post CH

  • Zuschlag 1080757: F19091 - E-Mail Zustellplattform bis 31.12.2023. Publiziert am 17.6.2019. Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung).

  • Vergabe: Zuschlag an Post CH AG. Wankdorfallee 4, 3030 Bern. Preis: 2'046'150 CHF. Begründung: Artikel 13, Absatz 1, lit c VöB.

  • Details: Optionsauftrag im Wert von CHF 2'046'150.00. Die freihändigen Vergaben Projekt 188836 und Projekt 188838 erfolgen an die beiden Zuschlagsempfänger, da nur diese gemäss Art. 2 der Verordnung über die elektronische Übermittlung im Rahmen eines Verwaltungsverfahrens (VeÜ-VWV: SR 172.021.2) sowie Art. 3 der Verordnung über die elektronische Übermittlung im Rahmen von Zivil- und Strafprozessen sowie von Schuldbetreibungs- und Konkursverfahren (VeÜ-ZSSV; SR 272.1) als anerkannte Plattformen durch das EJPD zugelassen wurden. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundesamt für Umwelt entscheidet sich für IWF

  • Zuschlag 1081031: (18013) 810 Fachanwendung ECOGEN (2019 - 2028). Publiziert am 14.6.2019. Bundesamt für Umwelt BAFU. Ausschreibung vom 22.11.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung).

  • Vergabe: Zuschlag an IWF AG. Altmarkt-Strasse 96, 4410 Liestal. Preis: 998'560 CHF. Begründung: Den Zuschlag erhält die Firma IWF AG. Der Zuschlagsempfänger überzeugt hinsichtlich der qualitativen Anforderungen wie auch durch den wirtschaftlich günstigsten Preis aller Angebote.

  • Details: 15 Offerten eingegangen. Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2) - Grundauftrag: CHF 125'040.00 - Optionen: CHF 873'520.00. Alle Preisangaben exklusive Mehrwertsteuer. Evaluationsdauer: 203 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Bundeskanzlei entscheidet sich für Le Gouvernement du Grand-Duché de Luxembourg und Cognizione

  • Zuschlag 1081149: F19122 - Software und Dienstleistungen zur Erstellung und Pflege der Online-Publikationsplattform für das Bundesrecht bis 31.12.2022. Publiziert am 18.6.2019. Bundeskanzlei BK. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung).

  • Vergabe: Zuschlag an Le Gouvernement du Grand-Duché de Luxembourg. 43, bd Roosevelt, LU-2450 Luxembourg. Preis: 500'000 CHF. Zudem Zuschlag an Cognizone. Martelarenplein 20e, BE-3000 Leuven. Preis: 2'900'000 CHF. Gesamtpreis: 3'400'000 CHF. Begründung: Artikel 13, Absatz 1, lit c VöB.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Departement für Wirtschaft, Soziales und Umwelt des Kantons Basel-Stadt entscheidet sich für Diartis

  • Zuschlag 1080569: Fallführung ABES (Panorama). Publiziert am 5.6.2019. Departement für Wirtschaft, Soziales und Umwelt des Kantons Basel-Stadt. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton.

  • Vergabe: Zuschlag an Diartis. Bahnhofstrasse 41, 5600 Lenzburg. Preis: 969'594 CHF. Begründung: Freihändige Vergabe gemäss § 19 b) nach Abbruch des Offenen Verfahrens, da kein anforderungsgerechtes Angebot eingereicht wurde.

  • Details: Rekurse sind innerhalb von zehn Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel, zu richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Eidgenössische Forschungsanstalt WSL Einkauf entscheidet sich für Broder IT-Solutions

  • Zuschlag 1081565: IT-Tool für die Standort- und Baumartenempfehlung an Forstämter und Privat-Wald-Besitzer. Publiziert am 12.6.2019. Eidg. Forschungsanstalt WSL Einkauf. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an Broder IT-Solutions. Hofstrasse 1, 8184 Höri. Preis: 214'000 CHF. Begründung: gem. Art. 13 Abs. 1 Bst. c Vöb.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Gemeinde Trimmis entscheidet sich für hs informatica

  • Zuschlag 1082583: Hard- und Standardsoftware inklusive Wartung und Support für die Schulen Trimmis. Publiziert am 17.6.2019. Gemeinde Trimmis. Ausschreibung vom 19.12.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Gemeinde/Stadt.

  • Vergabe: Zuschlag an hs informatica ag. Gürtelstrasse 11, 7001 Chur. Preis: 893'056 CHF. Begründung: Günstigstes Angebot mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 179 Tage.

Industrielle Werke Basel entscheiden sich für Swizzconnexx

  • Zuschlag 1081791: Routerbeschaffung. Publiziert am 15.6.2019. IWB Industrielle Werke Basel, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel. Ausschreibung vom 27.4.2019. Offenes Verfahren. keine GATT/WTO-Ausschreibung. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben.

  • Vergabe: Zuschlag an Swizzconnexx AG. Pilatusstrasse 17, 5630 Muri. Preis: 703'942 CHF. Begründung: Die Vergabe erfolgt an das bestbewertete Angebot.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 49 Tage. Soweit es sich nicht aus dieser Publikation ergibt, können die Beteiligten innerhalb von fünf Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt an gerechnet, verlangen, dass ihnen durch einen weiteren Entscheid eröffnet wird, aus welchen wesentlichen Gründen ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde und worin die ausschlaggebenden Merkmale und Vorteile des berücksichtigten Angebotes liegen. Das Begehren ist schriftlich an die Industriellen Werke Basel IWB, Einkauf, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel zu richten. Rekurse sind innerhalb von 10 Tagen, von der Veröffentlichung im Kantonsblatt Basel-Stadt oder von der Zustellung der ergänzenden Begründung an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel zu. richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Informatik Service Center ISC-EJPD entscheidet sich für AWK Group

  • Zuschlag 1081991: Informatikdienstleistungen für die Projektleitung der IKT-Schlüsselprojekte IKT-ProgFMÜ-P1 und IKT-ProgFMÜ-P3-Ausbauten. Publiziert am 17.6.2019. Informatik Service Center ISC-EJPD. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung).

  • Vergabe: Zuschlag an AWK Group AG. Leutschenbachstrasse 45, 8050 Zürich. Preis: 765'600 CHF. Begründung: Artikel 13, Absatz 1, lit. c VöB.

  • Details: Bemerkungen zum Preis (Ziffer 3.2) - Grundauftrag im Wert von CHF 612'480.00 - Optionsauftrag im Wert von CHF 153'120.00. Alle Preise exkl. MwSt. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Informatik Service Center ISC-EJPD entscheidet sich für Baeriswyl Tschanz & Partner, Business & Decision und AWK Group

  • Zuschlag 1078541: (18152) 485 IKT-Auftragsleistungen im IT Projektmanagement des ISC-EJPD von 2019-2022. Publiziert am 11.6.2019. Informatik Service Center ISC-EJPD. Ausschreibung vom 14.9.2018. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung).

  • Vergabe: Zuschlag an Baeriswyl Tschanz & Partner AG. Talgut-Zentrum 25, 3063 Ittigen. Preis: 22'700'000 CHF. zudem Zuschlag an Business & Decision AG. Worblentalstrasse 99, 3063 Ittigen. Preis: 22'700'000 CHF. zudem Zuschlag an AWK Group AG. Leutschenbachstrasse 45, 8050 Zürich. Preis: 22'700'000 CHF. Gesamtpreis: 68'100'000 CHF. Begründung: Den Zuschlag erhalten die fünf folgenden Firmen: Schwab Solutions GmbH, Baeriswyl Tschanz & Partner AG, AWK Group AG, Unisys (Schweiz) GmbH und Business & Decision AG. Die Zuschlagsempfänger überzeugten hinsichtlich der qualitativen Anforderungen im Bereich des Projektmanagements und befinden sich preislich im unteren bis mittleren Segment.

  • Details: 23 Offerten eingegangen. Grundauftrag: CHF 0.00 (exkl. MWST). Option: CHF 22'700'000.00 (exkl. MWST) 01.06.2019 bis 31.12.2022. Das ISC-EJPD wird gestützt auf den ausgeschriebenen Leistungsgegenstand jeweils nach ihrem Bedarf Leistungen bei der Firma beziehen bzw. abrufen. Der Bezug bzw. Abruf erfolgt jeweils gestützt auf einen Wettbewerb unter den Zuschlagsempfängern. Es wird höchstens das in der Ausschreibung publizierte maximale Beschaffungsvolumen abgerufen. Die Zuschlagsempfänger haben folgende max. durchschnittliche Stundensätze offeriert: Minimal CHF 140.00 / Maximal CHF 171.80. Evaluationsdauer: 270 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Kantonspolizei Bern entscheidet sich für Hewlett Packard

  • Zuschlag 1080561: HPE-Datacenter Care Service. Publiziert am 10.6.2019. Kantonspolizei Bern. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Kanton.

  • Vergabe: Zuschlag an Hewlett Packard (Schweiz) GmbH. Ueberlandstrasse 1, 8600 Dübendorf. Preis: 476'101 CHF. Begründung: Die Kantonspolizei Bern verwendet für den Betrieb ihrer kritischen Umgebungen ausschliesslich Hardware von Hewlett-Packard Enterprise. Um den reibungslosen Betrieb der hyperkonvergenten Komponenten, der Storage-Systeme sowie deren Abhängigkeiten zu Umsystemen zu gewährleisten, muss sichergestellt werden, dass bei Wartungsarbeiten und im Störungsfall rasch hochkompetente, lokale Ressourcen zur Verfügung stehen. Diese Dienstleistung wird mit dem HPE-Produkt "Datacenter Care Service" sichergestellt. Diese Dienstleistung, welche neben technischer Unterstützung auch proaktive Elemente und Beratung enthält, ist ausschliesslich direkt über den Hersteller zu beziehen. Es kommen daher die Ausnahmegründe von Art. 7 Abs. 3 lit. c und f ÖBV zur Anwendung.

  • Details: Dieser Entscheid zur freihändigen Vergabe kann innert 10 Tagen seit der Publikation auf Simap mit Beschwerde bei der Polizei- und Militärdirektion des Kantons Bern, Kramgasse 20, 3011 Bern angefochten werden. Eine allfällige Beschwerde muss einen Antrag, die Angabe von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten. Diese Publikation und greifbare Beweismittel sind beizulegen.

Politische Gemeinde St. Gallen, Direktion Inneres und Finanzen entscheidet sich für RTM Systems

  • Zuschlag 1078571: Ablösung Präsenzzeiterfassung. Publiziert am 11.6.2019. Politische Gemeinde St.Gallen, Direktion Inneres und Finanzen. Ausschreibung vom 4.2.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Gemeinde/Stadt.

  • Vergabe: Zuschlag an RTM Systems AG. Industriestrasse 20, 5242 Lupfig. Preis: 281'551 CHF.

  • Details: 7 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 126 Tage.

Psychiatrie Baselland entscheidet sich für ERPsourcing

  • Zuschlag 1079869: Digitalisierung HR Prozesse. Publiziert am 6.6.2019. Psychiatrie Baselland, Human Resources. Ausschreibung vom 24.1.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben.

  • Vergabe: Zuschlag an ERPsourcing AG. Neue Winterthurerstrasse 81 - 83, 8304 Wallisellen. Preis: 380'400 CHF.

  • Details: 9 Offerten eingegangen. Den Anbietern wurde die Zuschlagsverfügung per Post zugestellt. Die Publikation in simap und im Amtsblatt des Kantons Basel-Landschaft erfolgt am 6. Juni 2019. Evaluationsdauer: 132 Tage. Befindet sich auf der den Anbietern postalisch zugestellten Zuschlagsverfügung.

SBB Informatik entscheidet sich für Rail Expert Consult, IKOS Consulting Switzerland und CSA Engineering

  • Zuschlag 1082407: COAT System Design (Safety, RAM, Integration). Publiziert am 15.6.2019. SBB Informatik. Ausschreibung vom 30.4.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an Rail Expert Consult GmbH. Praterstraße 25/27, AT-1020 Wien. zudem Zuschlag an IKOS Consulting Switzerland SARL, 1003 Lausanne. Zudem Zuschlag an CSA Engineering AG. Hans Huber-Strasse 38, 4500 Solothurn. Begründung: Wirtschaftlich günstigstes Angebot im Sinne von Art. 21 BöB.

  • Details: 6 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 46 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

SBB Informatik entscheidet sich für TÜV SÜD Schweiz

  • Zuschlag 1082095: Verlängerung Vertrag bis 2023 für Sicherstellung Betrieb und Weiterentwicklung "Mein Bahnhof App". Publiziert am 14.6.2019. SBB Informatik. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an TÜV SÜD Schweiz AG. Aargauerstrasse 250, 8048 Zürich.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Schulverwaltung Volketswil entscheidet sich für Data Quest

  • Zuschlag 1080937: IT-Eweiterung Schule Volketswil. Publiziert am 6.6.2019. Schulverwaltung Volketswil. Ausschreibung vom 8.4.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Gemeinde/Stadt.

  • Vergabe: Zuschlag an Data Quest AG. Seidenstrasse 4, 8304 Wallisellen. Preis: 1'054'162 CHF. Begründung: - Günstigerer Gesamtpreis - Gute Referenzen aus dem Schulumfeld.

  • Details: 2 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 59 Tage.

SVA Basel-Landschaft entscheidet sich für Netcloud

  • Zuschlag 1081223: Ersatz LAN mit Cisco-Equipment. Publiziert am 13.6.2019. SVA Basel-Landschaft. Ausschreibung vom 11.4.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben.

  • Vergabe: Zuschlag an Netcloud AG. Schlachthofstrasse 19, 8406 Winterthur. Preis: 475'760 CHF.

  • Details: 4 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 63 Tage. Zuschlag 1081589: MTF, 1016448, Synergy VDI. Publiziert am 12.6.2019. Universitätsspital Basel. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben. Vergabe: Zuschlag an MTF Data AG. Ringstrasse 1, 8603 Schwerzenbach. Begründung: Das Angebot ergänzt und erweitert die bestehende Blade Server Infrastruktur für VDI, welche auf dem Hersteller HPE basiert. Ein Wechsel der Technologie würde die Kompatibilität zu den bestehenden Systemen nicht mehr gewährleisten. HPE verfolgt ein konsequentes Partnermodell, so dass eine Beschaffung direkt beim Hersteller nicht erwünscht ist. Die in Frage kommenden anbietenden Partner erhalten vom Hersteller eine fixe Quote, welche vom USB direkt mit dem Hersteller verhandelt wurde – ein relevanter Wettbewerb ist nicht gegeben. Aus diesem Grunde ist auch §19 lit. c des Beschaffungsgesetzes BS erfüllt. Details: Rekurse sind innerhalb von zehn Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel, zu richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Publikation ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Swissgrid entscheidet sich für Geocom Informatik

  • Zuschlag 1082909: GIS Plattform 2.0. Publiziert am 18.6.2019. Swissgrid AG. Ausschreibung vom 5.3.2019. Offenes Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an GEOCOM Informatik AG. Kirchbergstrasse 107, 3400 Burgdorf. Preis: 2'129'700 CHF. Begründung: Das wirtschaftlich günstigste Angebot gemäss Zuschlagskriterien erhält den Zuschlag.

  • Details: 3 Offerten eingegangen. Evaluationsdauer: 104 Tage. Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Universitätsspital Basel entscheidet sich für Lake Solutions

  • Zuschlag 1081581: 3Par Storage AllFlash. Publiziert am 12.6.2019. Universitätsspital Basel. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben.

  • Vergabe: Zuschlag an Lake Solutions AG. Neugutstrasse 16, 8304 Wallisellen. Begründung: Das Angebot erweitert die bestehende 3Par Storage Infrastruktur, welche auf dem Hersteller HPE basiert. Ein Wechsel der Technologie würde die Kompatibilität zu den bestehenden Systemen nicht mehr gewährleisten. HPE verfolgt ein konsequentes Partnermodell, so dass eine Beschaffung direkt beim Hersteller nicht erwünscht ist. Die in Frage kommenden anbietenden Partner erhalten vom Hersteller eine fixe Quote, welche vom USB direkt mit dem Hersteller verhandelt wurde – ein relevanter Wettbewerb ist nicht gegeben. Aus diesem Grunde ist auch §19 lit. c des Beschaffungsgesetzes BS erfüllt.

  • Details: Rekurse sind innerhalb von zehn Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel, zu richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Publikation ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Universitätsspital Basel entscheidet sich für MTF Data

  • Zuschlag 1081589: MTF, 1016448, Synergy VDI. Publiziert am 12.6.2019. Universitätsspital Basel. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag Auftraggeber: Träger kantonaler Aufgaben

  • Vergabe: Zuschlag an MTF Data AG. Ringstrasse 1, 8603 Schwerzenbach. Begründung: Das Angebot ergänzt und erweitert die bestehende Blade Server Infrastruktur für VDI, welche auf dem Hersteller HPE basiert. Ein Wechsel der Technologie würde die Kompatibilität zu den bestehenden Systemen nicht mehr gewährleisten. HPE verfolgt ein konsequentes Partnermodell, so dass eine Beschaffung direkt beim Hersteller nicht erwünscht ist. Die in Frage kommenden anbietenden Partner erhalten vom Hersteller eine fixe Quote, welche vom USB direkt mit dem Hersteller verhandelt wurde – ein relevanter Wettbewerb ist nicht gegeben. Aus diesem Grunde ist auch §19 lit. c des Beschaffungsgesetzes BS erfüllt.

  • Details: Rekurse sind innerhalb von zehn Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel, zu richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Publikation ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

WSL - Institut für Schnee- und Lawinenforschung entscheidet sich für Gutwein IT-Service

  • Zuschlag 1080275: Weiterentwicklung des Softwaretool EconoMe zur Beurteilung der Wirtschaftlichkeit von Schutzmassnahmengegen Naturgefahren. Publiziert am 6.6.2019. WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF 7260 Davos-Dorf. Freihändiges Verfahren. Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag. Auftraggeber: Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen.

  • Vergabe: Zuschlag an Gutwein IT-Service. 8340 Thaynge. Preis: 40'000 CHF. Begründung: Gem. Art. 13 Abs.1 Bst. c VöB.

  • Details: Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Webcode
DPF8_142759

Kommentare

« Mehr