Interview

"Wir befinden uns in der Zeit der Transformation"

Uhr

An der Microsoft Swiss Partner Night hat Trivadis als einziger zwei Awards ergattert. Einen erhielt die Firma für ihre neue Cloud Business Unit. Oliver Bunte­fuss spricht über die Awards.

Was bedeuten die beiden Preise für Sie?

Oliver Bunte­fuss: Die Auszeichnungen sind eine grosse Ehre für Trivadis. Denn mit der neuen Cloud Business Unit sind wir erst seit rund einem halben Jahr auf dem Markt. Die Awards sind die Bestätigung, dass wir uns damit auf dem richtigen Weg befinden.

Welcher Grundgedanke steckt hinter der Cloud Business Unit?

Wir wollten, dass ein Team für das ganze Unternehmen fokussiert und zielgerichtet Cloud-Themen behandelt. Natürlich hat Trivadis schon länger mit Cloud-Themen zu tun. Weil wir aber ein sehr grosses Unternehmen sind, hat jeder für sich in seiner Niederlassung und mit seinen Kunden gearbeitet. Wir haben gemerkt, dass wir auf diese Weise nicht schnell genug vorankommen, um mit den Entwicklungen auf dem Cloud-Markt mitzuhalten.

Was soll die Cloud Business Unit erreichen?

In zwei bis drei Jahren wollen wir zu den Top-Anbietern von Cloud-Services in der Schweiz gehören. Momentan verbindet man Trivadis noch mit anderen Dienstleistungen. Aber ich bin überzeugt, dass wir unser Ziel erreichen werden.

Was empfehlen Sie anderen Resellern oder Integratoren, die sich neu erfinden müssen?

Wer das Thema Cloud heute nicht auf dem Schirm hat, hat etwas verpasst. Die Cloud ist ein allgegenwärtiges Thema. Wie schnell sich die Schweiz jedoch darauf einstellen kann, wird sich in den nächsten Monaten zeigen. Zurzeit befinden wir uns noch in der Zeit der Transformation.

Trivadis konnte Microsoft auch mit seiner IoT-­Plattform für die Industriellen Werke Basel (IWB) überzeugen. Wie funktioniert die Plattform?

Die Sensordaten von 144 Turbinen werden in Echtzeit ausgelesen und über eine IoT-Bus-Technologie weitergeleitet. Über Metadaten werden die Daten
in eine einheitliche Struktur gebracht und anschlies­send auf einem Dashboard beim Stromhändler ­angezeigt. 

Webcode
8771

Kommentare

« Mehr